Der Android-App-Store Google Play ist überflutet mit einer Masse an eBook-Reader-Apps. Die meisten sind kostenlos, aber bei welchem Programm lohnt sich ein Download? Wir haben fünf Lese-Apps ausführlich getestet.

Android eBook-Reader-Apps im Test: Unsere fünf Kandidaten

Übersicht von Android eBook-Reader-Apps

Übersicht von Android eBook-Reader-Apps

Wir wollten eine Mischung aus Applikationen, die einem breiten Publikum bekannt sind und einer Anwendung, die ein Geheimtipp sein könnte, zusammenstellen. Alle überprüften Apps können kostenlos heruntergeladen werden.

Den Anfang macht die eBook-Reader-Software eReader Prestigio. Eine Bewertung von 4,6 von 5 Sternen und zwischen 10 und 50 Millionen Downloads wecken Erwartungen. Der FBReader kann eine ähnliche Download-Anzahl vorweisen und ist mit 4,5 Sternen ebenfalls gut benotet.

Den Universal Book Reader (UB Reader) nutzen wir selbst bei unseren privaten Lese-Sessions. Die App kann 4,4 Sterne und bis zu 10 Millionen Installationen vorweisen. Ein eher unbeschriebenes Blatt ist der Swift eBook Reader mit 100 Downloads und einem Urteil von 4,7 Sternen.

Unser letzter Kandidat, der AI Reader, wird von bis zu 10 Millionen Anwender verwendet und hält eine Bewertung von 4,6 Sternen.

eReader Prestigio im Test

Screenshot eReader Prestigio

Screenshot eReader Prestigio

Screenshot eReader Prestigio

Screenshot eReader Prestigio

Bei dieser Schmöker-Anwendung gefiel uns vor allem die Ausstattung. Die wichtigsten Dateiformate werden unterstützt und sogar Hörbücher kann das Programm wiedergeben. Eine Cloud-Funktion ist löblich. Die Benutzeroberfläche ist leicht zugänglich und übersichtlich.

Mit ungewöhnlichen Displayformaten wie beim Samsung Galaxy S8 (18,5:9) hat eReader Prestigio jedoch Probleme. Im Vollbild-Modus konnte leider nicht die komplette Anzeigefläche genutzt werden. Ein kleines Manko ist das Fehlen eines Effektes beim Umblättern.

Bewertung: 8 / 10 Punkte | Download

FBReader im Test

Screenshot FBReader

Screenshot FBReader

Screenshot FBReader

Screenshot FBReader

Klasse fanden wir bei diesem Programm die Prozentangabe beim Zoomen des Textes. Der Schnellzugriff für den Nachtmodus ist beim Lesen vor dem Einschlafen ein weiteres Plus. Ansonsten gibt es beim FBReader diverse Nachteile bei der Bedienung und beim Umfang zu verzeichnen.

Um PDF-Dateien zu öffnen, muss man ein zusätzliches Plugin installieren. Eine Cloud-Funktion fehlt, und die Lokalisierung ist eher mittelprächtig. In der eigentlich deutschen Benutzeroberfläche findet sich so manches englische Wort. Das Bücherregal ist außerdem ziemlich lieblos gestaltet.

Bewertung: 6 / 10 Punkte | Download

UB Reader im Test

Screenshot UB Reader

Screenshot UB Reader

Screenshot UB Reader

Screenshot UB Reader

Der Autor dieses Specials verwendet die Lese-App UB Reader schon seit längerem. Zum einen aufgrund der modernen und eingängigen Gestaltung, zum anderen wegen der hohen Anzahl unterstützter Dateiformate (über 50). Außerdem gefallen uns besonders die vielen Schnellzugriffe.

Ohne Mankos ist aber auch dieses Programm nicht. Ein Nachtmodus fehlt, eine Cloud-Anbindung ebenfalls. Text-to-Speech und Buch-Verknüpfungen auf dem Homescreen sind zwar eine gute Idee, erfordern aber ein Upgrade auf die kostenpflichtige Version (5,34 Euro). In der Gratis-Variante gibt es zudem hin und wieder Werbeeinblendungen.

Bewertung: 8 / 10 Punkte | Download

Swift eBook Reader im Test

Screenshot Swift eBook Reader

Screenshot Swift eBook Reader

Screenshot Swift eBook Reader

Screenshot Swift eBook Reader

Diese App Swift eBook Reader ist relativ unbekannt, was man an der Anzahl der lediglich 100 Downloads sieht. Wir waren gespannt, ob hier ein versteckter Geheimtipp bei den eBook-Reader-Apps lauert. Um es kurz zu machen: dem ist nicht so. Das Programm ist „okay“, kann aber bezüglich der Ausstattung und der Handhabung nicht mit den großen Alternativen konkurrieren.

Es gibt nur sehr wenige Optionen für die Textformatierung, die Lokalisierung ist komplett englisch. Ein Vollbildmodus fehlt genauso wie eine Umblätter-Animation. Abstürze hatten wir ebenfalls, sobald wir auf das Menü links oben klickten. Die Cloud-Anbindung ist nett, ansonsten enttäuscht das Gebotene noch.

Bewertung: 5 / 10 Punkte | Download

AI Reader im Test

Screenshot AI Reader

Screenshot AI Reader

Screenshot AI Reader

Screenshot AI Reader

Das Highlight dieser Applikation ist ohne Frage das intelligente Zoom-Feature. Die Absätze werden nämlich clever passend neu formatiert, sobald man den Text verkleinert oder vergrößert. Die Umblätter-Animation ist auch hübsch anzusehen. Klasse: Text-to-Speech kann ohne Aufpreis verwendet werden.

Doch wo Licht ist, ist auch Schatten, vor allem, wenn es um weitere Features und die Bedienung geht. Der AI Reader kennt weder Hörbücher noch eine Cloud-Funktion. Außerdem ist das Benutzermenü umständlich verschachtelt. Zudem ist kein virtuelles Bücherregal vorhanden.

Bewertung: 7 von 10 Punkte | Download

Unser Fazit zu den fünf getesteten eBook-Reader-Apps

Wenn ihr nach einem guten Android eBook-Reader-Programm sucht, können wir euch vor allem eReader Prestigio und UB Reader empfehlen. Beide Apps unterstützen die wichtigsten Dateiformate und haben eine gute Benutzerführung. Beim UB Reader könnte jedoch die Werbung in der kostenlosen Variante stören.

Trotz vielen Millionen Downloads können wir hingegen für den FBReader keine Empfehlung aussprechen. Die uninspirierte Aufmachung und die Notwendigkeit von Plugins sind klare Minuspunkte. Außerdem sollte die Lokalisierung besser sein.

Beim AI Reader waren wir schon eher überzeugt. Das Zoom-Feature mit Kapitel-Formatierung ist hervorragend und es werden viele Dateitypen unterstützt. Die TTS-Funktion ist ebenfalls erwähnenswert. Leider frustriert das Programm allerdings aufgrund der umständlichen Bedienung.

Dass der Swift eBook Reader bisher kaum Anklang gefunden hat, können wir nachvollziehen. Eines der wenigen positiven Aspekte ist die Cloud-Verknüpfung, genauer gesagt zu DropBox und Google Drive. Ansonsten werden nur EPUB und PDF unterstützt, die Einstellungen sind stark begrenzt und wer des Englischen nicht mächtig ist, wird Probleme bei der Bedienung haben.

Wir hoffen, dass wir euch mit diesem App-Test die Wahl für euer Android eBook-Reader-Programm erleichtert haben.

eBook-Reader-Apps für Android im Test
4.1 (82.11%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 10150 Mal gelesen!