Die Software des Sony Xperia X Compact

Auch dieser Winzling erhält Android 6.0.1 Marshmallow ab Werk. Die Oberfläche ist im wahrsten Wortsinn eine „runde Sache“. Wie von anderen Sony-Smartphones her gewohnt, gibt es runde bunte Icons und auch das Launcher-Symbol ist als Kreis umgesetzt. Der Entsperrbildschirm gewährt direkten Zugriff auf die Sprachaufnahme und die Kamera.

Die Benachrichtigungsleiste wurde beim Android-Standard belassen, das Systemmenü hingegen ist abermals recht bunt. Von den 32 GB bleibt jedoch leider nicht allzu viel übrig, da das Android-System auf diesem Sony-Smartphone bereits 10 GB für sich beansprucht.

Immerhin gibt es diesmal nicht zu viele vorinstallierte Apps, die zusätzlichen Speicherplatz benötigen würden. Unter anderem findet man die PlayStation-Anwendung, den AVG-Virenschutz und Amazon ab Werk vor. Mit den Themes kann man das Xperia X Compact seinen eigenen Bedürfnissen nach anpassen.

Kameras des Sony Xperia X Compact

(c) Andre Reinhardt

(c) Andre Reinhardt

Sony verbaute in der Mini-Ausgabe exakt dieselbe Hauptkamera wie im Xperia X und im Xperia X Performance. Da wir letzteres schon bei uns zu Besuch hatten, wussten wir in etwa, was uns bei der Bildqualität erwarten würde. Und in der Tat: Die Ergebnisse gleichen sich.

Zunächst die positiven Aspekte. Der Weißabgleich leistet hervorragende Arbeit, wodurch die Fotos lebendige aber naturgetreue Farben erhalten. Die Auslöseverzögerung und die Zeit beim Fokussieren sind extrem kurz. Außerdem überstrahlen die Bilder kaum bei starkem Lichteinfall.

[amazon box=“B01L34I7I8″ ]

Doch auch beim X Compact fehlen uns ab und an hochauflösende Details – vor allem bei den Rändern. Außerdem wäre ein optischer Bildstabilisator hilfreich gewesen, da man das Handy beim Fotografieren ziemlich ruhig halten muss, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Die Frontkamera ist nicht allzu gut für anspruchsvolle Selfie-Fotografen geeignet.

Sony Xperia X Compact: Fazit

Dieses Smartphone ist derzeit für knapp unter 400 Euro erhältlich. Ist dieser Preis gerechtfertigt? Das kommt darauf an, was man erwartet. Die Performance ist gut, das Display exzellent, der Speicher großzügig und die Hauptkamera größtenteils gelungen.

Als reines Telefon macht das Mobilgerät ebenfalls eine gute Figur – der Internetempfang ist tadellos und die Telefonie-Qualität störungsfrei. Wem diese Aspekte am wichtigsten sind, der könnte mit diesem Handy einen guten Begleiter bekommen.

Wenn jedoch die Verarbeitung und eine hohe Auflösung nebst überzeugender Selfie-Qualität an vorderster Stelle stehen, sollte man sich die Anschaffung überlegen.

Dieser Artikel wurde schon 7813 Mal gelesen!