Gerade im Zusammenhang mit fallenden Tablet Verkäufen weltweit kommt eine Frage immer wieder hoch: Lohnt es sich heute überhaupt noch, ein Tablet zu kaufen? Unsere Smartphones können doch schon so viel, denkt sich der Laie, womit er auch völlig Recht hat. Doch tatsächlich: Für sehr viele Leute rentiert sich selbst heute noch ein Tablet. Warum und was genau mit solchen riesigen Touchscreens möglich ist, erzählen wir euch kompakt in diesem Artikel.

Zunächst habt ihr die Medien Konsum Maschine schlechthin. Ein Tablet ist das perfekte Gerät für Netflix, YouTube und Co. Der deutlich größere Bildschirm sorgt für Kino Atmosphäre mit einem gleichzeitig ziemlich kompakten Formfaktor, sodass man das Gerät problemlos mit ins Bett oder auf Reisen nehmen kann. Steve Jobs persönlich bezeichnete das Bedienerlebnis und die Kombination aus dem riesigen Display, dem dünnen Design und dem Touch Screen als „magisch“. Und ja, etwas magisches hat es schon. Egal ob beim Surfen, Videos Gucken oder Spielen, ein solch großer Screen, mit dem man auch noch interagieren kann, hat einfach etwas.

Es gibt nun zwei Bereiche, in denen Tablets sehr spannend und den kleinen Handys überlegen sind: Der Unterhaltung sowie der Produktivität. Wer sich zum Beispiel öfters auf eltorero.org oder ähnlichen Anbietern tummelt, hat mit einem Tablet einfach die Nase vorne. Es macht mehr Spaß. Punkt. Unter den Bereich Unterhaltung zählt eben das Schauen von Videos oder das Spielen. Ihr müsst einmal schauen, wie viele unglaublich aufwendige Spiele es für das Apple iPad im AppStore gibt. Und nein, diese gibt es fürs Smartphone oftmals nicht. Wer es also wirklich ernst meint mit dem Spielen unterwegs, sollte sich im Grunde ein iPad oder iPad Mini kaufen.

Noch mehr zum Tragen kommt der große Formfaktor des Tablets bei Spielen und Angeboten im Browser.

Und dann wäre da noch der Punkt mit der Produktivität. Als Apple im Jahre 2010 das erste iPad vorgestellt hat, sagten alle, dass es zu wenig Leistung habe und nicht mit einem Computer für die Erstellung von Inhalten geeignet ist. Doch dieser Spieß hat sich längst umgedreht. Etliche Künstler und Kreatoren greifen heute sogar lieber zum iPad als zum Mac. Dieser Trend hat sich mit der Einführung des iPad Pros nochmals verstärkt.

Wer unterwegs schreiben möchte oder Inhalte erstellen möchte, kommt um ein Tablet gar nicht herum. Außer natürlich, man nimmt jedes Mal seinen Laptop mit. Tablets sind mittlerweile so leistungsstark geworden, dass auch unterwegs extrem aufwendige Bearbeitungen sowie Erstellungen von Inhalten  möglich sind. Egal ob Videoschnitt per iMovie, Musikerstellung mit GarageBand, das Schreiben mit Pages oder das Rechnen mit Numbers, die Apple iPads bieten von Haus aus und total kostenfrei richtig gute und funktionale Apps, die das volle Potential des Gerätes ausschöpfen.

Ja, Tablets lohnen sich noch. Gerade im Preisbereich von 200 bis 400 Euro kann jeder noch von einer tollen Preis Leistung sprechen, wenn er im Gegenzug eine geniale Konsum Maschine bekommt oder ein Arbeitstier für unterwegs. Bei extrem teuren iPads oder Tablets wird es komplizierter. Hier muss tatsächlich jeder für sich entscheiden, ob es ihm so viel Geld wert ist.

Soll man sich heute noch ein Tablet kaufen? Stand Mai 2018
1 (20%) 1 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 14618 Mal gelesen!