Smartphones und Tablets erleichtern uns oft den Alltag, doch auch auf Reisen können die mobilen Begleiter durchaus nützlich sein. Echtzeitübersetzungen von geschriebenem und gesprochenem Text sind eine große Stütze beim Auslandsaufenthalt. Somit erspart man sich das Mitschleppen eines schweren und klobigen Übersetzungsbuches oder das Durchwühlen schier endloser digitaler Wörterdatenbanken.

Die folgenden Apps werden euch helfen, euren Urlaub oder eure Geschäftsreise entspannter angehen zu können. Bei manchen Anwendungen ist jedoch das Beherrschen der englischen Sprache Pflicht – was wir aber selbstverständlich an passender Stelle nochmals erwähnen.

World Lens

WordLense übersetzt Schilder

WordLense übersetzt Schilder

Schon wenn man aus dem Flugzeug steigt, kann das erste Problem bei der Kommunikation in einem fernen Land entstehen. Das Terminal ist zugepflastert mit allerlei Schildern, die einen durch den Irrgarten lotsen sollen. Dumm nur, wenn das Geschriebene in einer Sprache ist, die man überhaupt nicht beherrscht.

Hier greift Word Lens ein. Die App lässt einen ein Foto von einer Beschriftung machen und übersetzt diese in viele Sprachen. Jedoch kann sie leider nur ins Englische, nicht ins Deutsche übersetzen. Ein großer Pluspunkt ist, dass die Übersetzung offline stattfindet. Ihr belastet also euer Datenvolumen des mobilen Internets nicht. Word Lens ist kostenlos hier für iOS und hier für Android erhältlich.

Speak and Translate

Speak and Translate in Aktion (c) Gizmodo

Speak and Translate in Aktion (c) Gizmodo

Speak and Translate ist quasi das Gegenstück zu der vorangegangenen App, man übersetzt gesprochenen Text. Man kann einfach einen Satz einsprechen und Speak and Translate wird das Gesprochene umwandeln. Die Sprache bei der Eingabe wird automatisch erkannt und die Sprache für die Ausgabe kann frei gewählt werden. Die kostenlose Version nutzt statt Googles Übersetzung die Methode von Microsoft. Doch es gibt noch weitere Einschränkungen.

So kann man die automatische Übersetzung in der Gratis-App nur mit bis zu 7 Wörtern nutzen und das Feature der Echtzeitkonversation nur 5 Mal. Danach werden 2,88 Euro fällig. Das ist nicht viel und wenn ihr oft auf Reisen seid, ist das eine lohnende Investition. Speak and Translate bekommt ihr hier als Testversion kostenlos im Play Store für Android und hier als Vollversion für 2,88 Euro. Eine iOS-Version gibt es nicht, dafür aber folgende Alternative.

iTranslate

iTranslate bietet viele Funktionen beim Übersetzen (c) Sonico GmbH

iTranslate bietet viele Funktionen beim Übersetzen (c) Sonico GmbH

Die App iTranslate bietet ebenfalls eine Übersetzung in gesprochenen Worten und noch viel mehr. Satte 42 Sprachen beherrscht die Anwendung und verdeutlicht sogar Redewendungen. Ein toller Pluspunkt ist zudem ein Service, der sich AirTranslate nennt. Anstatt das Handy wie ein Diktiergerät zum Gesprächspartner zu reichen und dann seinen Satz zu übersetzen, kann man mit dieser Funktion zwei iPhones verbinden.

Auch E-Mails, SMS und Soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter kann iTranslate übersetzen. Das Programm kostet 1,99 Euro und ist hier im AppStore erhältlich.

Skype Translator

Auch bei Skype wird man zukünftig Sprachbarrieren überwinden können. Daran arbeitet gerade Microsoft. Der Service soll als Betaversion bereits Ende des Jahres zur Verfügung stehen. Damit wird man dann ganz einfach Videokonferenzen in für einen selbst fremden Sprachen abhalten können. Hierbei wird eine zügige Übersetzung verwendet, die beinahe in Echtzeit stattfindet.

Google Translate

Google Translate funktioniert auch offline (c) Gizmodo

Google Translate funktioniert auch offline (c) Gizmodo

Der Suchmaschinengigant bietet auch eine Lösung für das Kommunizieren in Fremdsprachen. Hierbei werden die mächtigen Google-Übersetzungsserver genutzt, die 80 Sprachen beherrschen. Auch hier lassen sich Übersetzungen anhand von Fotos vornehmen, doch auch geschriebener und gesprochener Text ist für Google Translate kein Problem. Überraschend ist zudem, dass die App keine bestehende Internetverbindung benötigt.

Die Anwendung ist kostenlos hier im Play Store für Android-Geräte verfügbar. Es wird eine Betriebssystemversion ab 2.3 Gingerbread benötigt, ansonsten kann man die Kamerafunktion nicht nutzen. Doch die meisten aktuellen Geräte, wie das Samsung Galaxy S5 haben ein neues modernes Android.

Wir hoffen, dass wir euch mit diesen Tipps für Übersetzungsprogramme euren nächsten Auslandsaufenthalt erleichtern konnten. Ein Danke geht hierbei an die Kollegen von Gizmodo, welche die Apps zusammengesucht haben.

Quelle: Gizmodo

Fremdsprachen: Diese Apps machen aus Tablet und Smartphone einen Übersetzer
3.8 (75%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2661 Mal gelesen!