Im Netz gibt es immer noch Unstimmigkeiten und Streitigkeiten über SEO-Copywriting. Einige argumentieren damit dass es sich ausschließlich um Inhalte für Suchmaschinen handelt, während andere sagen, dass es sich ausschließlich um Inhalte für Nutzer handelt. Lassen wir uns darüber sprechen, was SEO Copywriting ist und was Sie darüber wissen müssen.

Was ist SEO-Copywriting?


Bei SEO-Copywriting geht es darum nützliche und interessante Inhalte zu erstellen, die sich auf Schlüsselwörter beziehen. Vor ein paar Jahren wurden alle Inhalte wirklich nur für Suchmaschinen geschrieben. Es genügte, die Texte mit einer maximalen Anzahl von Schlüsselwörtern zu optimieren – und schon ist die Seite an der Spitze der Suchergebnisse. Aber mit der Entwicklung neuer Suchmaschinen-Algorithmen begannen sich die Anforderungen an Texte zu ändern. Nun ist es die Hauptaufgabe des SEO-Copywritings, sich an User zu richten. Das heißt, die Texte sollten informativ und nützlich für den Benutzer sein. Natürlich darf man in diesem Fall auch keine Schlüsselwörter vergessen, aber sie müssen klug eingesetzt werden. Bei 1 Text wird empfohlen, nicht mehr als 3% des „Schlüssels“ zu verwenden. Wenn der Text „oversampled“ wird, dann besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Seite unter die Filter der Suchmaschinen gerät und aus den Suchergebnissen verschwindet.
SEO-Texte werden nicht nur benötigt, um die Relevanz der Seite bei den Suchmaschinen zu verbessern. Die Optimierung zielt auch darauf ab, den Text so nützlich wie möglich für den Benutzer zu machen. Um zu verstehen, was SEO-Copywriting ist, lassen Sie uns die Ziele und Anforderungen an SEO-Texte genauer betrachten.

Der Hauptunterschied zwischen SEO-Copywriting und einfachem Copywriting besteht darin, dass man für das Schreiben von SEO-Texten nicht nur einzigartigen Inhalt schreiben muss, sondern:

  • Das Fachgebiet richtig kennen
  • Man muss sich mit der Liste der Schlüsselwörter auseinandersetzen, die von einem SEO-Optimierer erstellt wird
  • Einen leicht lesbaren Text unter Einbeziehung relevanter Schlüsselwörter produzieren
  • Eine wichtige Rolle spielt dabei die Position der Schlüsselwörter auf der Seite und korrekte Verwendung von Synonymen und Wortformen

Man kann mit Sicherheit sagen, dass eine einfache Übersetzung von Webinhalten, selbst wenn sie korrekt ist, nicht unbedingt zu einem Anstieg der Popularität der Website führt. Denn bei der Optimierung von Webinhalten  sollten viele Elemente berücksichtigt werden, von denen einige einen sprachlichen und andere einen rein informativen Charakter haben. Sie sehen also, dass das ein relativ komplexer Prozess ist, von unserer Seite können wir nur eins empfehlen: informieren Sie sich gut über alle Nuancen, lesen Sie im Internet nach, oder besuchen Sie dafür spezialisierte Seite wie: https://www.protranslate.net/de/content-marketing-services/, um alles über dieses Thema zu erfahren.


Was braucht man um ein guter Copywriter zu werden?

Als Copywriter zu arbeiten muss man nicht unbedingt einen bestimmten Abschluss haben. Doch es gibt bestimmte Fähigkeiten, die für diesen Job einfach notwendig sind. In erster Linie geht es hier um Erfahrung. Viele fangen damit an in einer Agentur, wie Protranslate zu arbeiten, um überhaupt in den Beruf einzusteigen. Natürlich, ist es viel einfacher, wenn man eine Ausbildung als Werbetexter abgeschlossen hat. Doch wenn es nicht der Fall ist, möchten wie Sie trotzdem nicht demütigen und hier eine Liste von Fähigkeiten auflisten, die Sie unbedingt mitbringen sollten:

  • Ein Sprachgefühl
  • Kreativität und Fantasie
  • Allgemeinwissen
  • Neugier und Leidenschaft für Ihr Beruf
  • Lernbereitschaft
  • Recherchefähigkeit

Dieser Artikel wurde schon 10005 Mal gelesen!