Tablets sind beliebte Endgeräte, damit diese vor allem unterwegs gut genutzt werden können. Doch diese Flexibilität birgt auch einige Gefahren: In der Tasche kann das Display durch die Schlüssel zerkratzt werden oder das Gerät liegt auf der Couch und jemand setzt sich drauf. Zudem fällt ein Tablet im Laufe der Zeit in der Regel mindestens einmal hin, weshalb ein umfangreicher Schutz empfohlen werden kann.

Das Wichtigste in Kürze

Eine Tablet-Hülle bietet Schutz gegen Kratzer sowie Beschädigungen und verhindert zudem das Eindringen von Schmutz und Staub. Die Hüllen unterscheiden sich vor allem in der Art wie geschützt wird und in den Zusatzfunktionen. Wichtig ist insbesondere, dass das Tablet von allen Seiten einen Schutz hat, ohne die Lautstärkeregler und den Power Button zu verdecken. Nur so ist eine iPad Hülle sicher und nutzerfreundlich zugleich.

Welche Typen von Tablet-Hüllen gibt es?

Eine Tablet-Hülle sollte immer individuell passend zur Verwendung des Tablets ausgewählt werden. Wird es nur selten und dann auch nur zu Hause genutzt, dann sind weniger Funktionen notwendig als bei einem Gerät, welches jeden Tag mit ins Büro genommen und häufig verwendet wird. Aber egal in welchem Bereich das Tablet eingesetzt wird, durch eine Hülle erhöht sich die Lebensdauer und der Wiederverkaufswert.

1. Tablet-Case

Die klassische Hülle besteht aus Gummi, Silikon oder Kunststoff und umschließt das Tablet so, dass die Rückseite und die Kanten geschützt sind. Das Display bleibt dabei jedoch frei, weshalb noch zusätzlich eine Schutzfolie empfohlen werden kann. Diese Cases sind oftmals sehr schlank und griffig. Ein grober aber solider Schutz ist somit gewährleistet.

2. Tablet-Hülle zum Klappen

Klapphüllen sind eine Kombination aus einem klassischen Case und einem zusätzlichen Transportschutz. Die Hülle kann zugeklappt werden, wodurch das Display vor Beschädigungen geschützt ist. Zudem sind meistens Aussparungen für Kamera, Anschlüsse und Schalter vorhanden. Die Klapphülle kann oftmals auch so geknickt werden, dass eine Vorrichtung entsteht, durch die das Tablet aufrecht hingestellt werden kann, was vor allem für Filme und Serien sehr praktisch ist.

3. Tablet-PC-Taschen

Diese Modelle sind quasi eine Mini-Version der Laptop Taschen, welche einen einfachen Transport gewährleisten. Zusätzlich bieten die Tablet-Taschen weiteren Stauraum und eignen sich deshalb vor allem für Reisen sehr gut.

4. Wasserdichte Tablet-Hülle

Durch diese Hüllen kann das Tablet ohne Bedenken am Pool oder Meer verwendet werden, jedoch sollte auf den Dichtigkeitstyp geachtet werden. Meistens sind die Hüllen zwar wasserabweisend, aber nicht wasserdicht, mit in den Pool sollten die Geräte also nicht genommen werden.

5. Rugged Cases

Diese Hüllen sind extrem robust und vor allem für Kinder oder für den Einsatz auf Baustellen gut geeignet. Die äußere Hartschale ist aus Polycarbonat gefertigt und die innere Hülle aus Silikon. So wird allen Schlägen stand gehalten und es kann kein Schmutz eindringen.

Interessante Zusatzfunktionen bei Tablet-Hüllen

Wenn man beim Kauf einer Tablet-Hülle auf integrierte Zusatzfunktionen achtet, kann dies die alltägliche Nutzung deutlich vereinfachen.

Sleep-Wake-Funktion

Dazu gehört zum Beispiel die Sleep-Wake-Funktion, beim Auf- und Zuklappen wird das Tablet automatisch aktiviert oder in den Standby-Modus versetzt. So ist es direkt aktiviert, wenn man es braucht und der Bildschirm schaltet sich nach der Nutzung sofort aus, was der Akkulaufzeit zugute kommt.

Tablet-Hülle mit Tastatur

Auch Hüllen mit integrierter Tastatur sind sehr hilfreich. Durch die Doppelfunktion, dient die Hülle zugeklappt dem Schutz und beim Aufklappen hat man eine externe Tastatur. Vor allem Menschen, die viel mit dem Tablet schreiben profitieren davon.

Platz für Stifte und mehr

Manche Cover enthalten auch Stifte, mit denen das Tablet bedient werden kann oder bieten Platz dafür. Mit einem Stift kann man Fingerabdrücke und Schmutz auf dem Display verhindern.

Dieser Artikel wurde schon 4886 Mal gelesen!