Das Internet unterwegs ist unverzichtbar, deshalb sind kostenlose WLAN-Netze besonders verlockend. Mit unseren Tipps surft ihr sorgenfrei mit dem Smartphone oder Tablet an öffentlichen Plätzen.

Viele Cafés, Bahnhöfe und andere Institutionen bieten Surfspaß für lau. Damit wird das eigene Datenkontingent geschont und oftmals ist man auch schneller unterwegs. Um etwaige Hacker aus dem Gratis-WLAN auszusperren, sollten aber diverse Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Wir sagen euch, welche.

Auf Sicherheit in öffentlichen WLAN-Netzen achten (c) Jörn Brien

Auf Sicherheit in öffentlichen WLAN-Netzen achten (c) Jörn Brien

Vor dem Einloggen: Netzwerk überprüfen

Öffentliche WLAN-Netze können schnell zur Bauernfängerei durch Dritte werden. Man sollte genau darauf achten, wie der Name der Verbindung lautet. Ähnlich klingende Netzwerke können im ungünstigen Fall von Hackern eingerichtet worden sein, die persönliche Daten ausspionieren wollen.

Am besten spricht man mit dem Personal vor Ort und informiert sich über die Authentizität. Die digitale Signatur des Netzwerks kann ebenfalls überprüft werden.

VPN – der Türsteher fürs mobile Internet

Das „virtuelle private Netzwerk“ ist für das Surfen bei fremden Zugängen sehr empfehlenswert. Mit solch einer Vorkehrung minimiert man das Risiko, ausspioniert zu werden, deutlich. Die übermittelten Daten werden auf diesem Weg verschlüsselt zwischen dem Mobilgerät und dem VPN-Server übertragen.

Smartphones oder Tablets mit iOS oder Android lassen sich unkompliziert um solch eine Funktion erweitern.

Erwähnenswert ist der Service SecurityKISS. Dieser bietet einem einen werbefreien Zugang und ein Datenlimit von bis zu 300 Megabyte am Tag. Dieses Volumen reicht locker aus, um wichtige Nachrichten zu lesen oder das E-Mail-Postfach zu begutachten.

Mit SecurityKISS surft man sicherer (c) CNET.com

Mit SecurityKISS surft man sicherer (c) CNET.com

Für Tablets mit vollwertigem Windows 8 eignet sich die Anwendung ebenfalls.

SecurityKISS für iOS, Android und Windows

Eine Alternative stellt CyberGhost dar. Es gibt dort eine kostenlose Variante, oder man investiert etwa 4 Euro monatlich für die Premium-Ausführung. Geschützt ist man mit beiden Optionen, jedoch bietet die Bezahl-App eine höhere Geschwindigkeit.

Auch dieser Dienst ist sowohl für iOS als auch für Android und Windows-Geräte verfügbar.

Auf der nächsten Seite gibt es noch mehr Tipps für Sicherheit in öffentlichen WLAN-Netzwerken.

So surft ihr sicher in öffentlichen WLAN-Netzwerken [Anleitung]
4 (80%) 12 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2540 Mal gelesen!