Auf dem Android-Betriebssystem gibt es so manche App, die man am heimischen Computer vermisst. Wir zeigen euch einfache Methoden, mit denen ihr Android-Apps, etwa Programme oder Spiele, auf den Computer bringt.

ARC Welder rüstet Chrome für Android

So sieht ein Android-Spiel in ARC Welder aus

So sieht ein Android-Spiel in ARC Welder aus

Die einfachste Möglichkeit, APK-Dateien auch auf dem heimischen Rechner zu öffnen, ist eine Erweiterung für den Google-Internetbrowser. Ihr könnt euch Chrome hier herunterladen, falls ihr das Programm noch nicht haben solltet.

Die Erweiterung ARC Welder erhaltet ihr über diesen Link. Der Download ist etwa 135 MB groß. In einem App-Launcher in der Windows-Leiste habt ihr Zugriff auf diverse Chrome-Programme und findet dort auch das eben heruntergeladene Add-on.

Falls ihr anstatt Windows Linux, Mac OS oder ein Chromebook nutzt, könnt ihr das Plugin ebenfalls verwenden.

Wie funktioniert ARC Welder?

Die Einstellungen von ARC Welder

Die Einstellungen von ARC Welder

Der Name steht für Android Runtime for Chrome. Es handelt sich also um eine App-Umgebung, die das Ausführen von Android-Anwendungen über Chrome ermöglicht. Nachdem ihr ARC Welder gestartet habt, fragt euch die Erweiterung nach einem Verzeichnis, das sie benutzen kann.

Da könnt ihr beispielsweise einen neuen Ordner namens „Android-Apps“ erstellen. Anschließend öffnet sich eine Benutzeroberfläche, die einen großen Button zum Öffnen der Apps abbildet. Einstellungen wie die Ausrichtung und der Formfaktor lassen sich vor dem Start ebenfalls vornehmen.

ARC Welcher speichert die Android-Anwendungen als Verknüpfung im App-Launcher von Chrome. Somit habt ihr stets schnell Zugriff auf die Programme.

Apps am Computer: Hauptsächlich für Entwickler gedacht

ARC Welder richtet sich vornehmlich an Entwickler. Diese können mit dem Programm ihre eigenen Apps spielend einfach austesten. Die Erweiterung ist allerdings in einem noch recht frühen Status und kann Fehler beinhalten.

Manche Google Play Services funktionieren allerdings schon. Falls ihr also selbst Apps programmiert – oder programmieren wollt – bietet sich ARC Welder als Testumgebung an.

Auf der nächsten Seite stellen wir euch ein Programm vor, mit dem auch Laien Apps auf dem Computer starten können – allerdings mit einer Einschränkung.

So bringt ihr Android-Apps auf PC, Mac und Linux-Computer zum Laufen [Anleitung]
3.8 (75.79%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2533 Mal gelesen!