Ein Nexus-Smartphone zu kreieren, ist für die Hersteller ein großes Privileg. Nun wird erneut Huawei mit dem Bau des nächsten Phablets in Verbindung gebracht. Ein kleineres Smartphone soll hingegen LG beisteuern.

Bringt Huawei Google in China wieder zum Lächeln?

Das Nexus 6 ist das derzeit einzige Smartphone, welches Project Fi vollständig nutzen kann (c) Google

Das Nexus 6 ist schick und schnell – aber auch sehr üppig (c) Google

Die chinesische Regierung ist nicht sehr angetan von den Produkten des Suchmaschinen-Giganten. Ob am heimischen PC oder am Smartphone, den Google-Diensten wird ein Riegel vorgeschoben.

Durch eine Kooperation mit einem chinesischen Hardwarepartner soll eine Wende angestrebt werden. Hingegen wäre eine Zusammenarbeit auch für Huawei rentabel. Bereits andere Firmen wie HTC, Motorola und LG profitierten durch den Medienrummel um ihre Nexus-Geräte.

Huaweis Stand außerhalb Chinas könnte sich mit solch einem Gerät deutlich verbessern.

Nächstes Nexus soll etwas kompakter sein

Das von Motorola gefertigte Nexus 6 ist ohne Frage ein tolles Smartphone, besser gesagt, Phablet. Doch auch für ein solches ist es mit knapp 6 Zoll bei der Displaydiagonalen ein richtiger Brocken. Das Huawei-Modell soll „nur“ 5,7 Zoll bieten, wodurch wahrscheinlich eine breitere Käuferschaft angesprochen wird.

Das Gerät könnte auf den Namen Nexus 6 (2015) hören. Eine Veröffentlichung soll bereits im kommenden Herbst erfolgen.

LG Nexus für besonders schmale Hosentaschen

Selbst mit 5,7 Zoll großem Bildschirm wäre die Huawei-Version alles andere als klein. Wer lieber ein Smartphone in der Größenordnung eines Samsung Galaxy S6 möchte, soll bei LG glücklich werden.

Das Nexus 5 kam von LG (c) Google

Das Nexus 5 kam von LG (c) Google

Nach dem Nexus 4 und dem Nexus 5 scheint Google erneut eine Zusammenarbeit mit dem südkoreanischen Konzern anzustreben. Dieses Smartphone soll dann die 5,2 Zoll messende Alternative zum Phablet-Bruder sein.

[Update: 14. Juli 2015] Das LG Nexus 5 (2015) ist noch nicht offiziell, soll aber bereits beim Benchmark-Test von AnTuTu aufgetaucht sein. Dort konnte das Gerät einem russischen Blog zufolge einen Wert von 85.850 Punkten erreichen, womit aktuelle Top-Smartphones wie das Samsung Galaxy S6 oder das HTC One M9 ziemlich alt aussehen würden. Für die außerordentliche Leistung soll ein Snapdragon 820 verantwortlich sein. [/Update]

Huawei Watch für das iPhone?

Auch außerhalb der Nexus-Sparte arbeiten Huawei und Google Gerüchten zufolge zusammen. Um die hauseigene Huawei Watch weiter zu verbreiten, sollen beide Unternehmen an einer Lösung arbeiten, die Smartwatch kompatibel zu den iPhones zu machen.

Dann hätte man eine durchaus attraktive aber ebenfalls teure Alternative zur schicken Apple Watch.

Ein solcher Zug ist durchaus denkbar und die Marketingstrategie mit zwei Smartphones scheint ebenfalls plausibel. Im Herbst werden wir mehr wissen.

Quelle: BGR

Google plus Huawei und LG: Erstmals zwei neue Nexus-Smartphones im Herbst [Update]
4.3 (85%) 24 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1641 Mal gelesen!