Eigentlich war Nokias Smartphone Lumia 630 ein offenes Geheimnis. Wie die meisten Hersteller vermochte es auch die finnische Traditionsfirma nicht, so manchen Hinweis auf das Gerät zu verbergen. Das Spannendste am Einsteiger-Handy ist selbstredend das Betriebssystem – denn hier kommt das neue Windows Phone 8.1 zum Einsatz. Deshalb wählte Nokia auch die Microsoft Build Developer Conference in San Francisco zur Vorstellung des Lumia 630.

Nokia Lumia Smartphones bei Amazon

Nokia Lumia 630 und 635: Das sind die technischen Daten

Ein 4,5 Zoll-Display mit 854 x 480 Pixeln nimmt einen Großteil der Lumia-630-Front ein. Angetrieben wird das Smartphone von einem 1,2 Gigahertz taktenden Snapdragon 400 Quad-Core-Prozessor. Der Energiespender umfasst 1.830 mAh und für Fotofans wurde eine 5 Megapixel-Kamera verbaut. Doch neben dem Nokia Lumia 630 wurde ein weiteres Smartphone, ebenfalls mit Microsofts Windows Phone 8.1-Betriebssystem, vorgestellt. Dieses hört auf den Namen Lumia 635 und unterscheidet sich lediglich beim Funkstandard. Denn anstatt 3G wird hier auch LTE möglich sein. Beide Geräte haben einen 8 GB umfassenden internen Speicher, der mittels microSD-Kartenschacht aufgerüstet werden kann.

Schön bunt: Das Nokia Lumia 630 (c) Nokia

Schön bunt: Das Nokia Lumia 630 (c) Nokia

Der Arbeitsspeicher umfasst jeweils 512 MB. Bei den Preisen möchte Nokia den Geldbeutel der Konsumenten schonen, denn das Lumia 630 wird in der Single-SIM-Variante schon für 159 Euro zu haben sein. Wer Dual-SIM möchte, legt noch einmal 10 Euro drauf und Highspeed-Fans kaufen sich schließlich das Lumia 635 mit LTE für 179 Euro. Ab dem zweiten Quartal 2014 wird man das Trio hierzulande erwerben können. Das neue Windows Phone 8.1 bietet unter anderem eine herunterziehbare Statusleiste, wie man sie von Android und iOS her kennt, neue Kachelgrößen beim Startbildschirm und Software-Menütasten.

Windows 8.1 macht sich auch auf dem Computer startklar

Beim großen Bruder für PCs, dem normalen Windows 8.1, feiert hingegen das Startmenü eine Rückkehr und mit Cortana führte Microsoft eine Sprachassistentin als Siri-Konkurrenz ein. Schreibt uns, was ihr über die neuen Nokia-Smartphones und Windows 8.1 im allgemeinen denkt.

Nokia Lumia Smartphones bei Amazon

Quelle: cnet

Nokia stellt Windows 8.1-Smartphones Lumia 630 mit Dual-SIM und Lumia 635 mit LTE vor
4.2 (83.48%) 23 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2172 Mal gelesen!