Smartphone ja, aber welches Betriebssystem darf es denn sein? Neben der Entscheidung für ein bestimmtes Handymodell geht es immer auch um die passende Handy-Technik. Ein gutes Handy-Betriebssystem schafft dafür die Basis. Wie gut sind Google Android, Apple iOS & Co. im Vergleich?

Das Betriebssystem Android von Google bleibt unangefochtener Spitzenreiter beim Einsatz auf Handys und Smartphones. Gemäß Kantar WorldPanel erreicht Google Android in Deutschland einen Marktanteil von 75,2 Prozent, gefolgt von Apple iOS (13,6 Prozent) und Windows Phone (10,5 Prozent). Die Mehrheit der Handys im Einsatz bei den Deutschen arbeitet also mit Android (Quelle: Stern).

Die Kardinalfrage: Offenes oder geschlossenes Betriebssystem

Google Android ist ein offenes Betriebssystem, d. h. es basiert auf Open Source und kann modifiziert werden. Damit bietet Android viele Individualisierungsmöglichkeiten, beliebt bei App-Entwicklern und Smartphone-Herstellern, die der jeweiligen Android-Version auch gern einmal einen persönlichen Schliff verleihen. So setzen Samsung, HTC & Co. auf ihren Android-Handys beispielsweise unterschiedliche Benutzeroberflächen (z. B. Samsung TouchWiz, HTC Sense) ein.

Betriebssysteme: Apples neue iOS-Version 9 (c) Apple

Betriebssysteme: Apples neue iOS-Version 9 (c) Apple

Demgegenüber stehen geschlossene Betriebssysteme wie Apple iOS, deren Basis für Geräte-Hersteller und App-Entwickler nicht modifizierbar ist und damit häufig in Zusammenhang mit einem hohen Maß an Smartphone-Sicherheit genannt werden. Bei geschlossenen Betriebssystemen können Schadsoftware und Handy-Viren nicht so einfach in das System gelangen. Android gilt da im Vergleich als anfälliger. Verbraucher kommen allerdings auch mit einem Android Handy sicher durch den mobilen Alltag – gute Apps zur Handy Sicherheit und spezielle Virenschutz Scans beugen vor.

Betriebssysteme im Vergleich: Android 6 Marshmallow (c) Google

Betriebssysteme im Vergleich: Android 6 Marshmallow (c) Google

Die Handyauswahl: Wo liegen die Stärken von Android, iOS & Windows Phone?

Das Betriebssystem des Handys ist für einige weitere technische Daten des Geräts relevant und nicht zuletzt auch in puncto Bedienkomfort maßgeblich für den Handy-Nutzer. Als Entscheidungshilfe dient die nachfolgende tabellarische Übersicht mit Stärken und Schwächen der drei am meisten verbreiteten mobilen Betriebssysteme in Deutschland.

Mobile Betriebssysteme im Vergleich

BetriebssystemStärkenSchwächen
Google Android- hohe Verbreitung am Markt, umfangreiche Geräte-Auswahl, viele Top-Handys & Smartphones von zahlreichen Herstellern
n- Individualisierungsmöglichkeiten für Handyhersteller, App-Entwickler & Handy-Nutzer
n- gro&es App-Angebot im Google PlayStore (kostenfrei und kostenpflichtig)
n- beliebte Google-Dienste vorinstalliert
- Bedenken zur Smartphone-Sicherheit (Open Source bietet Angriffsfläche)
n- Android-Anpassungen (Individualisierung) können Bedienfreundlichkeit negativ beeinflussen
n- Einsatz von Android und Handhabung von System-Updates hängen vom Geräte-Hersteller ab
Apple iOS- Benutzerfreundlichkeit: Betriebssystem arbeitet auf allen unterstützenden Endgeräten gleich
n- regelmä&ige System-Updates
n- hohes Ma& an Smartphone-Sicherheit
n- geprüftes App-Angebot im App Store
- festgelegt auf Apple-eigene Geräte (z. B. iPhone)
n- feste Strukturen & Anbindung an Dienste (z. B. iTunes)
n- App-Angebot geringer im Vergleich zu Android
Windows Phone- Smartphone-Sicherheit durch geschlossenes Betriebssystem
n- intuitive Bedienung und gute Performance
n- inklusive ausgereifte Navigationslösung
- geringe Geräte-Auswahl (Microsoft Lumia Handys)
n- geringe App-Auswahl

Betriebssystem-Alternativen: Wo stehen Blackberry OS, Firefox OS & Co?

Auch wenn die oben vorgestellten Handy-Betriebssysteme dominieren, bietet der Markt den Verbrauchern noch einige weitere mobile OS-Varianten mit unterschiedlichen Besonderheiten. Blackberry OS gilt als speziell auf Bedürfnisse von Business-Usern abgestimmtes Betriebssystem. Als ‚Underdog‘ entwickelt sich auch Firefox OS (Open Source) entsprechend weiter und punktet vor allem bei Nutzern, die sich Individualisierung wünschen.

Spannend ist auch der Blick auf die Linux-Alternative für das Smartphone, Ubuntu. Dieses gilt als besonders leistungsfähig, kommt allerdings bislang nur auf einem Smartphone Modell (Ubuntu Touch) zum Einsatz.

Worauf es bei der Handy-Auswahl und insbesondere in Bezug auf das Betriebssystem ankommt, ist auch bei Stiftung Warentest nachzulesen. (Quelle: Test.de)

Dieser Beitrag wurde von Geizhandy.de – Online Magazin für Mobilfunk – bereitgestellt. Auf den Seiten des Anbieters finden Verbraucher weitere Tipps zur Handyauswahl, aktuelle News und Trends aus der Mobilfunkbranche und ausgewählte Tipps zu günstigen Handyshop Angeboten.

Handy-Betriebssysteme: Das bieten Android, iOS & Windows Phone [Gastbeitrag]
4 (80%) 9 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2949 Mal gelesen!