Besser geht es nicht – so lautet das Urteil des Teardowns vom Fairphone 2. Die Technik-Experten von iFixit haben das modulare Smartphone auseinandergenommen und vergaben erstmals die Höchstnote von 10 Punkten.

Fairphone 2: Das neue Vorbild bei der Smartphone-Reparatur

Das Fairphone 2 beim Teardown (c) iFixit

Reparatur: Das Fairphone 2 beim Teardown (c) iFixit

Wenn iFixit einmal eine „10“ zückt, dann muss es sich auch um ein ganz besonderes Gerät handeln. Dass das Fairphone 2 sich beim Aufbau maßgeblich von der Konkurrenz unterscheidet, war im Vorfeld klar, mit der Bestnote in Sachen Reparierbarkeit wird nun die große Hoffnung mit Fakten untermauert.

Fairphone 2 – So einfach zu öffnen wie ein Überraschungsei

Das Fairphone 2 beim Teardown (c) iFixit

Das Fairphone 2 beim Teardown (c) iFixit

Die Begeisterung der Profi-Bastler machte sich schon beim Öffnen der Rückseite des Fairphone 2 bemerkbar. Dafür ist kein Werkzeug notwendig, und das Innenleben lässt einen häufig genutzten Werkstoff vermissen – Klebstoff.

Da musste sich iFixit zunächst die Augen reiben, denn das Fairphone 2 beherbergt tatsächlich keinen einzigen Tropfen Kleber. Ein Reparaturhinweis ist ebenfalls vorzufinden. Auf einem Etikett heißt es, dass man zunächst den Akku entfernen soll, wenn man das Display ausbauen möchte.

Displaytausch ohne Schrauben

Verblüfft waren die Tester dann auch beim Austauschen des Bildschirmes. Denn selbst dieses Verfahren geht ohne Werkzeug vonstatten. Man muss nur die blauen Schutzkappen aufschieben und schon kann das Display entnommen werden.

Auch der Akku lässt sich ohne Schrauben oder dem Entfernen von Klebstoff herausnehmen. Man kann wirklich sagen, aufgeräumter als beim Fairphone 2 kann das Innenleben eines Smartphones kaum aussehen.

Um die einzelnen Module zu lösen, die die eigentliche Hardware repräsentieren, braucht man aber einen #0-Phillips-Schraubendreher.

Die Module im Überblick

Das oberste Modul beinhaltet die Frontkamera und diverse Sensoren. Als nächstes gibt es noch das Kamera-Modul der rückseitigen Optik. Das dritte Modul liefert den USB-Port, das Mikrofon, den Lautsprecher und den Vibrationsmotor.

Die Hauptplatine mit dem Flash-Speicher, dem Funk-Modul und dem Gyroskop lässt sich ebenfalls einfach entfernen. Auf der Rückseite beherbergt dieses Herzstück unter anderem den Prozessor und den Audiochip.

Fairphone 2 reparieren: iFixit vergibt 10 von 10 Punkten

Das Fairphone 2 beim Teardown (c) iFixit

Das Fairphone 2 lässt sich leicht reparieren (c) iFixit

Die Höchstpunktzahl ist dem Fairphone 2 mit seiner modularen Bauweise sicher. Den einzigen kleinen Kritikpunkt findet iFixit beim Display, das mit dem Glas verklebt ist. Aber selbst das kann die 10 Punkte nicht mehr verhindern.

Der Austausch sämtlicher Komponenten ist vorbildlich und blitzschnell umsetzbar, auch von Menschen, die kein handwerkliches Geschick haben. Das Fairphone 2 wird also seinem Ruf als umweltbewusstes und nachhaltiges Smartphone gerecht.

Quelle: iFixit

Einfacher als Lego: Fairphone 2 lässt sich super leicht reparieren
3.9 (77.65%) 17 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3073 Mal gelesen!