Der Winter hat noch einmal voll zugeschlagen und eisige Temperaturen nach Europa gebracht. Nicht nur die Menschen frieren, auch den technischen Geräten wie Tablets und eReadern verlangt die Kälte einiges ab. Schaut man sich die Betriebstemperaturen etwa von iPad und Kindle eReader (0 bis 35 Grad) an, so wird klar, dass die Geräte bei den aktuellen Temperaturen am besten nicht im Freien eingesetzt werden sollten. Auch der Lagertemperaturbereich (-20 bzw. -10 bis 45 Grad) sollte beachtet werden. Also Tablets und eReader am besten nicht über Nacht im Kofferraum liegen lassen.

Tablets und Kälte

Aufgrund der Besonderheiten des kapazitiven Touchscreens können Tablets nicht mit Handschuhen bedient werden. Entweder muss der Handschuh ausgezogen, eine Minisalami als „Wurstfinger“ (kein Witz!) verwendet oder spezielle Handschuhe mit leitendem Stoff angezogen werden. Zudem kann das Display bei scharfem Frost beschädigt werden. Weiteres Problem: Der Akku. Zu niedrige Temperaturen können die Akku-Laufzeit verkürzen. Aufgeladen werden sollte das Tablet bei Zimmertemperaturen. Auch Temperaturschwankungen können dem Tablet zu schaffen machen. Im schlimmsten Fall kann sich dadurch Kondenswasser im Gerät bilden, was zu Störungen oder Ausfällen führen kann.

eReader und Kälte

Beim eReader ist die Touchscreenbedienbarkeit weniger ein Problem. Allerdings kann auch der E-Ink-Screen bei extrem niedrigen Temperaturen kaputt gehen – „einfrieren“. Das eBook-Lesen am eReader bei Minus-Graden ist laut Erfahrungen von eReader-Besitzern möglich, allerdings verlangsamt sich bei abnehmenden Temperaturen die Blättergeschwindigkeit und die Ghosting-Effekte nehmen zu. Weil der Akku von eInk-Readern ohnehin sehr lange hält, sollte die Kälte sich hier nicht allzu negativ auswirken. Sowohl bei Tablets als auch bei eReadern empfiehlt sich, das Gerät möglichst nahe am Körper zu halten. Wer eReader oder Tablet mit auf die Piste oder zum Schneespaziergang nehmen will – warum auch immer – kann die Geräte auch sicher in einer Zip-Tüte verstauen.

Für den Umgang mit Smartphones bei eisiger Kälte hat der BITKOM hier einige Tipps versammelt.

Eisige Temperaturen – Mit Tablet und eReader durch die Kälte
4.2 (84.44%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 5142 Mal gelesen!