eReader und Tablet-PCs sind die perfekten Begleiter für den Urlaub. Während sich die klassischen eReader mit eInk-Display hervorragend dazu eignen, auch am Strand und in der Sonne zu lesen, halten die Tablet-PCs den Kontakt zur Außenwelt und versüßen regnerische Stunden im Zelt oder Hotelzimmer.

eReader: Bücherregal im Koffer

Außerdem erleichtern sie das Reisegepäck erheblich und verringern den vorurlaublichen Auswahlstress, denn Vielleser können mit einem eReader im Koffer ein ganzes Regal Bücher mit in den Urlaub nehmen. Die Spielesammlung der Kids und das DVD-Regal finden wiederum auf dem Tablet Platz.

99-Euro-Kindle

Kindle eReader – Unbeschwert eBooks lesen im Urlaub (c) Amazon

 

Allerdings sind die technischen Reisebegleiter nicht nur enorm praktisch, sondern auch sehr empfindlich. eReader und Tablets mögen es nicht zu heiß. Das heißt, sie sollten nicht in der prallen Sonne liegen. Auch aus dem Auto solltet ihr die Geräte entfernt, wenn ihr es für den Strand- oder Stadtausflug in der prallen Sonne abstellt. Natürlich haben auch Sand- und Sonnencreme so ihre Tücken, gar nicht zu reden von Flughafen und Flugzeug.

Was ihr beachten solltet, wenn ihr mit einem Tablet oder E-Reader in den Urlaub fahrt, habe ich euch in den folgenden Tipps zusammengetragen.

Die 7 wichtigsten Tipps für den Urlaub mit eReader und Tablet-PC

1. Sonne, Strand, Wasser

eReader und Tablet-PC nicht zu lange der prallen Sonne aussetzen. Die Geräte dürften zwar etwas mehr Wärme als die von den Herstellern angegebenen 35 bis 40 Grad aushalten, aber eine dauerhafte Mega-Hitze schadet eReader und Tablet ganz sicher. Bei Überhitzung vor dem Neustart unbedingt abkühlen lassen.

Wer eReader oder Tablet mit an den Strand nehmen will, sollte die Geräte zum Schutz vor Sandkörnern und Spritzwasser unbedingt „einpacken“ – z.B. in einer ZIP-Plastiktüte. Während E-Ink eReader für die direkte Sonneneinstrahlung sehr gut geeignet sind, sollten Tablets mit einer Display-Folie ausgerüstet werden, die ein wenig gegen die bei Sonnenlicht auftretenden Licht-Reflexionen hilft.

2. Sonnencreme

Wer sich gerade kräftig mit Sonnencreme eingecremt hat, sollte am besten ein paar Minuten warten, bis er zu eReader oder Tablet-PC greift. Neben den hässlichen Schmierflecken auf Gerät und/oder Touchscreen könnte der Sonnenschutz die Lese- und Multimedia-Begleiter sogar angreifen. Das gilt offenbar insbesondere für Sonnenspray, dessen Chemikalien das Plastik-Gehäuse offenbar regelrecht wegschmelzen lassen können.

3. Diebstahl

Vor einem Diebstahl seine technischen Reisebegleiter ist auch der entspannteste Urlauber nicht gefeit. Schutzmaßnahmen, wie eReader und Tablets nicht allein auf der Stranddecke zurück oder sichtbar im Auto liegen lassen, mindern das Risiko. Damit es die Diebe im schlimmsten Fall aber wenigstens mit dem Datenzugriff nicht zu leicht haben, empfiehlt sich das Setzen eines Passworts. Das Erstellen von Sicherheitskopien der teuren eBooks auf dem heimischen PC erspart dem Bestohlenen wenigstens den Nachkauf.

4. Flugzeug, Flughafen-Scanner

Für alle, die nicht mit dem Zug oder dem Auto verreisen, sondern mit dem Flugzeug, gilt während des Flugs: WLAN und/oder UMTS-Verbindung ausschalten. Dann dürften eBook-Lesen, Spielen oder Film schauen kein Problem sein. Berichtet wird allerdings immer wieder über Display-Schäden an Flughafen-Scannern. Die Röntgenstrahlen sollen eine zerstörerische Wirkung auf die E-Ink Displays haben. Eine gute Schutzhülle sollte hier aber Abhilfe leisten.

5. Akku, Ladegerät

Eines der wichtigsten Teile beim Verreisen mit eReader oder Tablets ist wohl das Akkuladegerät. Zwar halten E-Ink E-Reader aufgrund der stromsparenden Display-Technologie einige Wochen durch, allerdings sollte der Akku vor der Abreise aufgeladen sein. Für LCD-eReader oder Tablets ist das Akkuladegerät im Reisegepäck dagegen Pflicht. Am besten auch noch einmal schauen, ob für das Reiseland ein Adapter benötigt wird. Ansonsten gilt auch für den Akku: Nicht zu großer Hitze aussetzen.

Für alle, die zufälligerweise in den Winterurlaub auf die Südhalbkugel fahren, habe ich ein paar Tipps für den Umgang mit eReader und Tablet bei Kälte zusammengestellt.

Ansonsten freue ich mich natürlich über weitere Tipps für den Urlaub mit eReader und Tablet.

Einige Inspiration für den Artikel habe ich bei den Kollegen von eBookLeben.de gefunden.

Die 5 wichtigsten Tipps für den Urlaub mit eReader und Tablet-PC
4.1 (81%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 10464 Mal gelesen!