Noch nicht ganz ein Jahr ist es her, dass Sony mit dem Sony eReader PRS-T1 einen Top-eReader ins Rennen um die Vorherrschaft auf dem eReader-Markt geschickt hat (Sony PRS-T1 im Test). Nun soll bald ein Nachfolger kommen: Der Sony eReader PRS-T2 steht offenbar schon in den Startlöchern. Das Gerät wurde gerade der US-Behörde FCC zur Freigabe vorgelegt, könnte als schon im Frühherbst erscheinen.

Sony PRS-T2: E-Ink Pearl und WLAN

Laut Michael Kozlowski von Good E-Reader Blog kommt der Sony eReader PRS-T2 mit einem E-Ink Pearl Display (Auflösung: 800 × 600 Pixel) und arbeitet mit der gleichen Infrarot-Technologie wie die Konkurrenten Kobo Touch und Amazons Kindle Touch. Damit soll die Tipp-Genauigkeit bei der Eingabe auf dem Touchscreen erhöht werden. Außerdem hat der Sony eReader PRS-T2 WLAN an Bord und kann sich so – soweit vorhanden – auch mit dem Sony Book Store verbinden.

PRS-T2: Launch in Europa im Herbst

Das Gerät soll in den nächsten Monaten in Nordamerika, Europa und Japan erscheinen. Wahrscheinlich wird der Sony PRS-T2 wieder auf der IFA in Berlin gezeigt. Da bin ich natürlich vor Ort, um den neuen eReader in Augenschein zu nehmen. Zu den Preisen wurden noch keine Angaben gemacht. Michael spricht von einem Preis von 139 Dollar, ohne aber Quellen zu nennen. Der PRS-T1 wurde jedenfalls im vergangenen Jahr zum Preis von 149 Euro auf den Markt gebracht. Ich denke, einen solchen Preis sollten Interessierte auf jeden Fall einplanen.

Sony Reader PRS-T1 Handschrift

Handschrift-Funktion auf dem Sony Reader PRS-T1 (c) Jörn Brien

Sony bringt neuen eReader PRS-T2 mit E-Ink Pearl Display und WLAN
4.3 (85%) 4 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2551 Mal gelesen!