eBooks sind zu einer populären Alternative zum Printmedium geworden. Doch was ist, wenn man selbst beeinträchtigt ist und gar nicht oder nur teilweise sehen kann? Die Astronomin Elena Sabbi vom Space Telescope Science Institute (STScl) in Baltimore machte sich darüber Gedanken und möchte vor allem blinde Kinder unterstützen. Das will sie durch das weltweit erste eBook für Blinde und sehbehinderte Menschen realisieren. Der Titel des Buches lautet passenderweise „Reach for the Stars: Touch, Look, Listen, Learn“. Die Inspiration für dieses Werk nahm Elena von den Bilden des Hubbleteleskops, besser gesagt, von beeindruckenden Abbildungen des 30 Doradus Tarantelnebels.

Das eBook wird in Zusammenarbeit mit der Firma SAS kostenlos im Apple App Store bei den iBooks zu finden sein. Das ist eine tolle Nachricht und eine Entwicklung, an der sich viele andere ein Beispiel nehmen sollten. Denn wieso gibt es erst nun solch ein eBook, wo doch ein Großteil der Bevölkerung an Blindheit oder beeinträchtigtem Sehen leidet? SAS verwendet seine Analyse-Software, um den Anwendern beim Analysieren und Visualisieren der Inhalte zu helfen. Doch die Firma gibt kund, dass das eBook auch für nicht beeinträchtigte Menschen geeignet sei. Wie hebt sich nun „Reach for the Stars: Touch, Look, Listen, Learn“ von anderen elektronischen Büchern ab?

Die Funktionen von „Reach For the Stars“

Die Texte des eBooks werden dem Anwender laut vorgelesen. Dies ist also die Maßnahme für vollständig erblindete Personen. Menschen, deren Sehfähigkeit eingeschränkt ist, können das Buch mit starken Kontrasten besser erkennen. Ein Screenreader wird zudem eingesetzt, um das aktuelle Geschehen auf dem Display den Nutzern zu erläutern. Das eBook wird mit vielen Fotos aufwarten, damit können Erblindete wahrlich kaum etwas anfangen. SAS möchte trotzdem diesen Menschen die Sternbilder näher bringen und nutzt dazu Tonsequenzen. Wenn man einen sehr hellen Stern berührt wird man dann auch einen sehr hohen Ton vernehmen. Eine tolle Idee.

30Doradus-Nebel in voller Pracht

30Doradus-Nebel in voller Pracht (c) NASA/ESA

Doch nicht nur sehbehinderte Menschen werden von diesem Buch profitieren. Auch Gehörgeschädigte sind bedacht. Denn diese bekommen dann bei den Illustrationen Untertitel spendiert. Auf 90 Seiten und 6 Kapiteln wird es neben dem Text ergänzend Videos und Grafiken geben. Erstmals im eBook-Segment auch für jene, die mit dem Sehen oder Hören Probleme haben. „Reach for the Stars: Touch, Look, Listen, Learn“ ist ein Buch, an dem sich viele ein Beispiel nehmen sollten.

Quelle: Good E-Reader

„Reach For the Stars“ – Erstes eBook für blinde Menschen
4.2 (84%) 5 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1488 Mal gelesen!