Weihnachten rückt näher, und damit auch die Hauptzeit für die Anschaffung einer neuen Spielekonsole. Doch wie sieht es eigentlich mit einem Tablet aus? Reicht das nicht völlig aus?

Wir wollen dieser Frage einmal hier in diesem kurzen Ratgeber auf den Grund gehen: Grundsätzlich müsst ihr euch fragen, für wen und für was ihr ein Spielegerät kaufen wollt. Spielt ihr zum Beispiel gerne und hauptsächlich alleine und ist euch die Auswahl an Spielen nicht extrem wichtig, so ist ein Tablet eine echte Alternative zu den altbekannten Konsolen PlayStation oder Xbox.

Der echte Vorteil der Konsole

Konsolen haben einige ganz klare Pluspunkte im Vergleich mit Tablets. Sie erlauben uns etwa, zu zweit, dritt oder viert vor den Fernseher zu sitzen und gemeinsam etwas zu spielen. Sogenannte Multi-Player Spiele machen extrem viel Spaß, gerade auch wenn Besuch da ist. Für Kinder und Jugendliche sind solche Art von Spielen zudem empfehlenswerter, da sie den sozialen Kontakt fördern. Dieser wird zum Beispiel völlig vernachlässigt bei einem App für Tablets. Zwar gibt es auch dort Multi-Player Möglichkeiten, jedoch nicht im selben Umfang. Die Konsole überzeugt überdies mit einem viel größeren Bild, besserer Grafik und stets den neusten Spielen.

Doch mittlerweile muss man neidlos anerkennen, dass auch der App Store von Apple eine enorme Qualität bei den Spielen erreicht hat und teilweise sogar Titel bietet, die auf Konsolen nicht laufen. Die iPads von Apple können für Alleinspieler zudem eine extrem portable und angenehme Art zum Spielen (auch unterwegs) darstellen. Zudem sind die iPads darüberhinaus zum Surfen, Videos-Schauen und vielem mehr in der Lage. Im Google Play Store ist die Auswahl an Spielen leider deutlich eingeschränkter. Android Tablets an sich eignen sich also schlechter zum Spielen, nicht zuletzt auch wegen der meist schlechteren Performance und dem nicht optimierten System.

Fazit

Gerade für Kinder sind Konsolen dank der Möglichkeit, gemeinsam Spiele zu spielen, etwas besser geeignet. Tablets reichen allerdings in den meisten Fällen auf jeden Fall aus. Die Qualität oder die Auswahl der Spiele kann auf den iPads mittlerweile absolut überzeugen. Die Portabilität spricht zudem klar fürs Tablet. Auch unterwegs wird so das Spielen buchstäblich zum Kinderspiel.

Zu Weihnachten: Konsole oder doch Tablet?
4 (80%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 13555 Mal gelesen!