Das Sommerwetter bringt den Menschen meist viel Freude – den Mobilgeräten hingegen nicht. Wir zeigen euch, wie ihr eure Smartphones und Tablets bei hohen Temperaturen optimal schützen könnt.

Der Sommer in Deutschland hat sich viel Zeit gelassen – und verabschiedete sich zwischendurch auch wieder. Derzeit herrschen aber häufig Temperaturen von teils über 36 Grad Celsius, was nicht nur für den menschlichen Körper anstrengend sein kann.

Apple beispielsweise warnt davor, iOS-Geräte wie das iPhone 6 bei über 35 Grad zu verwenden.

Mobilgeräte sind keine Freunde großer Hitze

Ohne Update hätte das One M9 bei der Hitze noch mehr Probleme gehabt (c) HTC

Ohne Update hätte das One M9 bei der Hitze noch mehr Probleme gehabt (c) HTC

Abwärme und Smartphones oder Tablets, das ist ein allseits bekannter Konflikt. Die Geräte werden immer dünner, die Prozessoren aber immer leistungsfähiger, was zu Problemen führen kann. So war es beispielsweise beim HTC One M9 noch vor kurzem der Fall.

Hochwertige Mobilgeräte bestehen auch oft aus Aluminium, welches schnell unangenehm heiß wird und eine aktive Kühlung existiert nicht. Was also tun, um den kompakten Begleiter zu schützen?

Schont euer Smartphone und Tablet

Zwar verfügen moderne Mobil-Chipsätze über eine Automatik, die bei einer Überhitzung die Taktrate senkt, herausfordern sollte man dies aber dennoch nicht. So sollte man darauf verzichten, bei hohen Temperaturen aufwendige 3D-Spiele zu spielen oder anspruchsvolle Apps wie Google Maps zu nutzen.

Geeignete und ungeeignete Plätze

Im Extremfall hisst das Gerät die weiße Fahne und schaltet sich selbst ab. Um die Regeneration zu beschleunigen, bietet sich eine Lagerung an einem kühlen Ort an. Beispielsweise eine metallene Oberfläche. In den Kühlschrank sollte man das Smartphone oder Tablet auch nicht direkt legen. Durch mögliches Kondenswasser können Schäden entstehen.

Eine Aufbewahrung direkt hinter den Scheiben des Autos ist bei diesem Wetter nicht zu empfehlen. Auf das Aufladen des Akkus bei hohen Temperaturen sollte man, wenn möglich, ebenfalls verzichten.

Ansonsten gilt das Gleiche wie für hitzeempfindliche Menschen: in den Schatten und möglichst wenig anstrengen. Ein Ventilator zum Kühlen kann ebenfalls nicht schaden.

Quelle: heise/’ct

Sommer, Sonne, Strand: So schützt ihr Smartphone und Tablet vor der Hitze
4.4 (88.33%) 12 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1312 Mal gelesen!