Werte Damen und Herren, der Kampf der Sprachassistentinnen hat begonnen! Sehen Sie in der linken Ecke die Meisterin der mobilen Worte; „Siri“ aus dem Hause Apple, bekannt vom iPhone. Siegesgewiss und mit einer riesigen Portion Selbstvertrauen wirkt die junge Dame, die aber immerhin schon seit 3 Jahren in diesem harten Geschäft besteht. In der rechten Ecke wartet die Herausforderin „Cortana„. Sie steigt für den Branchenriesen Microsoft in den Ring und möchte ihrer Konkurrentin den Titel abluchsen. So spannend kann ein Kampf zweier virtueller Helfer sein.

Apples Siri wurde von den Fans zu Recht als eine sehr komfortable Lösung gefeiert, um kleine Aufgaben schnell zu meistern. Mit Windows Phone 8.1 brachte Microsoft jedoch eine passende Antwort auf das iOS-Weibchen. Doch kann eine seit 3 Jahren bestehende Sprachassistentin wirklich durch einen „Neuling“ auf dem Gebiet in Gefahr geraten? Das wird der folgende Testlauf zeigen, doch eines sei bereits vorab verraten – das Ergebnis wird so manchen etwas überraschen.

Der Kampf beginnt: Apple gegen Microsoft, Siri gegen Cortana

Der Name Cortana stammt von der gleichnamigen künstlichen Intelligenz der Halo-Videospiele.

Der Name Cortana stammt von der gleichnamigen künstlichen Intelligenz der Halo-Videospiele (c) Microsoft

Komplexe Kalendereinträge zu erstellen, ist bei Siri auch nach 3 Jahren nicht problemlos möglich. Wenn man einen zu umfangreichen Eintrag diktiert, kommt Apples Lösung ins Rudern. Siri fragt mehrmals nach und Cortana stellt Vermutungen auf, was der Nutzer gemeint haben könnte. Doch beide tappen im Dunkeln. Damit beträgt der Punktestand: 0:0 – der Kampf beginnt also mit einem Unentschieden. Weiter geht’s mit einer Erkundigung nach Restaurants. Die Ergebnisliste lieferten sowohl Siri als auch Cortana fix. Doch nur Cortana konnte auf die Frage nach der Entfernung eines bestimmten Restaurants antworten. Cortana geht mit einem Punktestand von 0:1 leicht in Führung.

Nachfolgend führt der simple Satz „Steht heute etwas an?“ bei Siri zu einem Fragezeichen über dem virtuellen Assisstentinnen-Kopf. Doch Cortana listet die Termine vom aktuellen Tag auf. Somit sind wir bei einem Punktestand von 0:2 für Cortana. Siri hingegen konnte durch die Fähigkeit, Nachrichten im sozialen Netzwerk Twitter zu senden, glänzen. Ein simples „tweet“ gefolgt von dem Text reicht aus. Cortana war davon überfordert. Punktestand: Das gibt den ersten Punkt für Siri, doch die Herausforderin führt noch mit 2:1. Systemeinstellungen konnten sowohl Siri als auch Cortana problemlos ändern.

Cortana im Fight der Sprachassistentinnen knapp vorn

Doch Siri warnte beim Einschalten des Flugmodus, dass sie dann nicht mehr aktiv wäre. Cortana blieb auch im Flugmodus aufmerksam. Die Luft wird langsam dünn für Siri, der Punktestand beträgt 1:3 – die Herausforderin von Microsoft liegt in Front. Einfache Konversationen führt Cortana jedoch nicht so zufriedenstellend wie Siri. Wenn man Alltagsfragen stellt, hat Apple die besseren Karten. Darum ist der Punktestand des Endergebnisses 2:3 – für Cortana. Der Vorsprung ist knapp, aber Microsofts längere Erfahrung im mobilen Bereich hat sich scheinbar bezahlt gemacht.

Beide Sprachassistentinnen liefern ein gutes Ergebnis, Cortana ist aber schon jetzt einen Hauch intelligenter als Siri – zumindest in diesem Test von Mashable. Dies ist beeindruckend, vor allem wenn man bedenkt, dass dies Microsofts erster Versuch einer solchen Software war.  Uns interessieren aber brennend die Erfahrungen unserer Leser dazu. Habt ihr schon ein Windows Phone 8.1-Gerät wie das Nokia Lumia 630 ergattern können und auch ein iPhone zum Vergleich? Welcher Sprachassistent hat euch besser geholfen? Schreibt uns eure persönliche Meinung und eure Erfahrungen in die Kommentare.

Quelle: Mashable

Der Kampf der Giganten: Siri gegen Cortana – Welcher Sprachassistent ist besser?
3.9 (78.89%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1531 Mal gelesen!