Ob für diverse E-Mail-Adressen, Online-Banking, Communities, in denen man angemeldet ist oder für die Nutzung von Webseiten wie eBay, Amazon oder von der Bahn. Für alle solche digitalen Dienstleistungen melden wir uns mit Kennwörtern oder PIN-Nummern an. Nicht selten beschränken wir uns hier nicht auf nur ein Standard-Passwort bzw. nur eine einzige Zahlenkombination. Für den Fall der Fälle: sollte wider aller Erwartungen tatsächlich doch einmal virtuell ein Kennwort ausgespäht werden – was dem einen oder anderen vielleicht doch schon mal passiert ist – sollen mit einem gelungenen Versuch durch Kriminelle nicht gleich auf alle Webseiten ein Zugriff ermöglicht werden.

Hinzu kommt, für eine größtmögliche Sicherheit, dass PIN-Kombinationen und Passwörter regelmäßig geändert und hierbei auch möglichst komplex kreiert werden sollen. Es ist nur menschlich, dass man hier irgendwann einmal den Überblick über seine geheimen Zugangsdaten verliert. Damit keine PIN und auch kein Kennwort in Vergessenheit gerät – denn oftmals sind Wiederherstellungen nur schwer und nur mit starken Nerven möglich – empfiehlt sich die Verwendung eines Passwortmanagers. Die folgenden Passwortmanager empfehlen sich für User von Tablets.

Das sind die besten Passwortmanager für das Tablet

Zum einen gäbe es da den Kaspersky Password Manager. Dieser speichert Kennwörter, Kreditinformationen und Adressen, die sich bei Bedarf auf mehrere Endgeräte synchronisieren lassen. Geschützt werden soll das Sammelsurium an PINs und Kennwörtern durch ein Master-Kennwort. Nach dem gleichen Prinzip lässt sich das in Finnland entwickelte Programm F-Secure Key anwenden. Kleiner Unterschied: hier lassen sich Zugangs-Kennzahlen auch über einen Generator erstellen und abspeichern. Ein News Feed informiert zusätzlich über Neuigkeiten aus der digitalen Sicherheits-Branche. Ähnliche, sich beinahe lediglich durch Anbieter und Optik von den zuvor erwähnten Passwortmanagern unterscheidende Apps sind in etwa der Avira Password Manager, Dashlane und RoboForm.

Passwortmanager auch für Webseiten geeignet?

Ja, absolut. Mittlerweile hat man ja für fast alle Webseiten eigene Mitgliederbereiche oder Logins, deren Zugangsdaten man nicht vergessen darf. Seit das jetzt, wenn ihr euch im Online-Casino Wunderino anmelden wollt, oder wenn ihr euch im Online-Portal Steam anmelden wollt. Zum Spielen, Nachrichtenlesen und Arbeiten braucht man heute Logins. Mit einem Passwortmanager ist das kein Problem mehr!

So mancher Passwortmanager eignet sich besonders für das Geschäftliche

Ebenfalls auf sämtliche Endgeräte synchronisieren lassen sich Kennwörter und Zahlenkombinationen mit der App Avast Passwörter. Die kostenlose App hilft des Weiteren beim Ausfüllen von Online-Dokumenten, die regelmäßig beschriftet werden müssen. Die eignet sich vor allem für private Geschäftszwecke wie Online-Banking. Ebenso an Privatpersonen, jedoch vor allem an Geschäftsleute und Unternehmen richtet sich das Angebot des Keeper Passwort Managers. Dieser konsolidiert nicht nur den Pool an Zugangsdaten, dieser Passwortmanager hält sogar die Möglichkeit parat, ausgewählte Dateien zu verstecken und somit für eventuelle Dritte unsichtbar zu machen. Ein weiteres Highlight dieser App ist die mögliche Aktivierung einer Scan-Funktion für den Daumen. So, dass alle hier gesammelten Daten einen maximalen Schutz genießen können.

An dieser Stelle lässt sich eine App jedoch von den Erwähnten als abhebend bezeichnen. Und zwar ist das der Pleasant Password Server, der einen gewissen Cloud-Charakter innehat – ganz spezifisch eben eine Mehrbenutzer-Funktion. Vorab festgelegte Richtlinien verfügen darüber welcher Client welche Berechtigungen bekommt und somit nur in ausgewählte Dateien und Verschlüsselungen Einsicht bekommt. Dadurch lassen sich beispielsweise Berechtigungen nach Abteilungen oder Befugnissen dem eigenen Ermessen nach delegieren.

Vorgestellt: Die besten Passwortmanager fürs Tablet 
Artikel bewerten

Dieser Artikel wurde schon 19002 Mal gelesen!