Für die Hobbybastler unter den eBook-Fieber-Lesern gibt es eine tolle Nachricht: Vom 13. August bis 7. September 2014 plant das Fab Lab Fabulous St. Pauli eine temporäre Handyfabrik in Hamburg. Fábrica nennt sich diese spannende Aktion.

Das Ganze findet in einem Pavillon auf dem Park-Fiction-Gebäude statt. Gemäß dem Motto „Do it yourself“, oder kurz DIY, kann man sich hier handwerklich austoben. Im Zentrum der Aktion steht das DIY-Handy von David Mellis, seines Zeichens ein cleverer Erfinder des MIT Media Labs.

DIY-Handy

Das DIY-Handy ist etwas klobig, aber mit Herzblut gemacht (c) David Mellis/CC BY 2.0


Der Grundgedanke hinter der kreativen Maßnahme ist, zu verdeutlichen, dass auch in modernen Großstädten eine Produktion möglich sei, aus diesen sei die Fertigung mittlerweile fast ganz verschwunden.

Die Technik des DIY-Handys

Das Herzstück von David Mellis‘ Handy stellt das Arduino GSM Shield dar, womit eine Verbindung zum Mobilfunknetz aufgebaut wird. Dazu gibt es weitere, wichtige Bauteile. Ein einfaches Display, ein Mikrofon und die Lautsprecher werden ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Da ohne Software aber die tollste Hardware nichts nutzt, legt Mellis diese auch noch obendrauf. Das war es aber auch schon, für ein Gehäuse muss der geneigte DIY-Bastler dann selbst sorgen.

Man erhält ein Gerät, das viel persönlichen Mehrwert durch die eigene Erschaffung bietet und in dem reichlich Herzblut steckt. Darum braucht man auch keinen Quad-Core-Prozessor oder ein Full-HD-Display nebst Smartphone-Funktionalität erwarten.

Das DIY-Handy kann Telefonate ausführen, SMS verschicken und bietet ein Adressbuch sowie eine Uhr. Insgesamt sollen sich die Kosten für das Basteln laut David Mellis auf rund 200 Dollar belaufen. Dafür ist der Eintritt in das Fab Lab aber frei.

Die Philosophie der Fábrica

Das Fab Lab hat das Ziel, als offene und demokratische Hightech-Werkstatt auch Privatpersonen industrielle Fertigungsverfahren für einzelne Exemplare verfügbar zu machen. Deshalb werden dort auch die Werkzeuge und Produktionsmittel bereitgestellt.

Neben der eigentlichen Produktion gibt es übrigens noch Vorträge und Diskussionsrunden. Die Fábrica ist eine tolle Aktion, bei der man seine Kreativität ausleben und sich mit Gleichgesinnten austauschen kann.

Was haltet ihr vom Fab-Lab-Experiment und dem DIY-Handy?

Quelle: Golem

Fab Lab plant temporäre Fabrik für DIY-Handy in Hamburg
4 (79.13%) 23 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1394 Mal gelesen!