Apple hat ohne viel Tamtam seinen Apple-Store upgedatet und dabei ein günstigeres 9,7-Zoll-iPad und ein rotes iPhone 7 und 7 Plus aus dem Hut gezaubert. Der Einstiegspreis für das Mini-Tablet steigt aber.

Günstigeres iPad als Air-Nachfolger

Die erwarteten neuen iPad-Pro-Geräte gab es noch nicht, die könnten auf einem Event Anfang April vorgestellt werden. Dafür hat Apple soeben einen Nachfolger für das iPad Air 2 in den Apple Store gestellt. Das 9,7 Zoll große Tablet wird einfach nur noch iPad heißen und 399 Euro kosten. Die Version mit LTE-Konnektivität per Apple-SIM kostet künftig 559 Euro.

Neues iPad von Apple

Neues iPad ist etwas dicker und schwerer als der Vorgänger Air 2 (c) Apple

Anders als der Vorgänger hat das Gerät den Apple-A9-Chip (vorher A8X) unter der Haube. Im Gegensatz zum Air 2 ist das der Nachfolger jetzt um 1,4 Millimeter dicker und auch etwas schwerer. Das Tablet wiegt jetzt 469 Gramm.

Hier kann das neue iPad vorbestellt werden.

Darüber hinaus hat Apple die 32-GB-Version des iPad Mini 4 gestrichen. Das kleine Einstiegsmodell gibt es ab sofort nur noch ab 128 GB internem Speicher. Der Preis beträgt 479 Euro, das WLAN-LTE-Modell gibt es ab 629 Euro. Damit hat Apple zwar die 128-GB-Version im Preis reduziert, insgesamt wird der Einstieg in die Apple-Tablet-Welt damit aber teurer.

Hier könnt ihr das iPad Mini kaufen.

Im Rahmen der Product-Red-Kampagne wird Apple seine aktuellen Smartphone-Flaggschiffe iPhone 7 und 7 Plus für kurze Zeit und in einer limitierten Sonderauflage auch in rot anbieten. Ein Teil der Einnahmen geht an den Global Fund. Die Organisation setzt das Geld dann für Projekte zur Bekämpfung von Aids, Tuberkolose und Malaria ein.

Rotes iPhone 7

Das rote iPhone 7 und 7 Plus soll einem guten Zweck dienen (c) Apple

Das rote iPhone 7 kostet mit 128 GB internem Speicher 869 Euro. Wer 256 GB möchte, der zahlt 979 Euro. Beim iPhone 7 Plus müssen Käufer dann schon eine vierstellige Summe auf den Tisch legen. 1.009 Euro verlangt Apple für das rote iPhone 7 Plus mit 128 GB. Das Modell mit 256 GB Speicher kostet satte 1.119 Euro.

Hier gibt es die roten iPhone 7 und 7 Plus

Das iPhone 7 gibt es natürlich weiterhin in den Farben Diamantschwarz, Schwarz, Silber, Gold und Roségold. Vor rund 10 Jahren hatte Apple mit einem roten iPod Nano schon einmal an einer Product-Red-Kampagne teilgenommen.

Auch interessant:

Edles Weiß: iPhone 7 und iPhone 7 Plus bald in „Jet White“?

Apple-News: iPad wird billiger, iPhone 7 jetzt auch in rot
4 (80%) 9 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2900 Mal gelesen!