Amazon hat in der vergangenen Woche ziemlich überraschend eine verbessertes Version seines Kindle Paperwhite präsentiert. Kann der neue Kindle Paperwhite (2015) dem Highend-Bruder Kindle Voyage das Wasser reichen? Wir haben den eReader einem ausführlichen Test unterzogen.

cleverALLNET

Kindle Paperwhite (2015) bei Amazon kaufen

Amazon hat den Kindle Paperwhite einer umfassenden Erneuerungskur unterzogen. Die dritte Generation des wahrscheinlich beliebtesten eReaders aller Zeiten kommt dank des neuen E-Ink-Carta-Displays auf eine deutlich höhere Auflösung (300 dpi) – und liegt zumindest den Daten nach gleichauf mit dem deutlich teureren Highend-eReader von Amazon, dem Kindle Voyage.

Der neue Kindle Paperwhite (2015) kommt in schicker Hülle mit Kurzanleitung und USB-Kabel

Der neue Kindle Paperwhite (2015) kommt in schicker Hülle mit Kurzanleitung und USB-Kabel

Darüber hinaus hat Amazon beim Kindle Paperwhite vor allem an der Software geschraubt und das Leseerlebnis für eBook-Fans noch einmal deutlich erhöht. Der neue Kindle Paperwhite wird am 30. Juni 2015 in den Verkauf gehen und ab 119,99 Euro kosten (mit Spezialangeboten, WLAN). In der teuersten Variante, ohne Werbung und mit WLAN plus 3G, werden 199,99 Euro fällig.

Kindle Paperwhite Test: Vergleich mit Kindle Voyage im Fokus

Wir haben von Amazon ein Testgerät zur Verfügung gestellt bekommen und konnten den neuen Kindle Paperwhite bereits vorab testen – auf dem Gerät ist aber eine Vorab-Software-Version installiert, die es uns ermöglicht hat, uns auch Auswirkungen der neuen Typographie-Engine anzuschauen. Besonders interessiert hat uns, wie sich der neue Kindle Paperwhite im Vergleich mit dem Kindle Voyage schlägt.

Denn die Frage, warum man jetzt eigentlich noch zum Kindle Voyage greifen soll, der in der WLAN-Variante 189,99 Euro kostet (das 3G-Modell schlägt mit 249,99 Euro zu Buche), war das erste, was uns bei der Vorstellung des verbesserten Kindle Paperwhite einfiel.

Neuer Kindle Paperwhite mit deutlich höherer Auflösung

Aber schauen wir zunächst genauer auf den neuen Kindle Paperwhite (2015). Der kommt in einer schicken Verpackung, mit an Bord ist ein USB-Kabel, das auch zum Laden verwendet wird. Das Gerät verfügt über ein 6 Zoll großes Display mit Frontbeleuchtung und einer Auflösung von 1.440 x 1.080 Pixeln (300 dpi). Zum Vergleich: Der Vorgänger kommt auf 213 dpi.

Der Kindle Paperwhite hat sich vom Äußeren her nicht merklich gegenüber seinem Vorgänger verändert. Er ist 9,1 Millimeter dick und wiegt 205 Gramm (WLAN-Variante). Das E-Ink-Display ist leicht vertieft in dem Plastikgehäuse untergebracht.

Der Kindle Paperwhite ist etwas größer und schwerer als der Kindle Voyage

Der Kindle Paperwhite ist etwas größer und schwerer als der Kindle Voyage

Im Vergleich zum schlanken, kompakten Kindle Voyage wirkt der Kindle Paperwhite merklich wuchtiger, auch wenn das auf den Bildern eventuell nicht erkennbar ist. Hat man sich nach längerer Voyage-Benutzung aber wieder an den Paperwhite gewöhnt, fällt das nicht wirklich negativ ins Gewicht.

Kindle Paperwhite (2015) bei Amazon kaufen

Auf der nächsten Seite gehen wir ins Detail, was die neuen inneren Werte des Kindle Paperwhite betrifft.

Dieser Artikel wurde schon 29864 Mal gelesen!