Mitte jedes Monats wird eine Abrechnung der Amazon-Plattform Kindle Unlimited für Selbstverleger herausgegeben. Bei der Vergütung der eBook-Flatrate bildet Deutschland derzeit leider das Schlusslicht.

Kindle Unlimited: Vergütung im Sinkflug

Kindle Unlimited Teaser-Foto (c) Amazon

Kindle Unlimited Teaser-Foto (c) Amazon

Selfpublisher haben Schwung in den eBook-Markt gebracht. Kreative Autoren können sich ohne Auflagen eines Verlages austoben und für unkonventionellen Lesestoff sorgen. Die über Kindle Unlimited beziehbaren eBooks der Selbstverleger werden dabei pro gelesener Seite vergütet.

Seit der Umstellung auf dieses System befinden sich jedoch die Entlohnungen der Schriftsteller auf Talfahrt. Wie der Branchenblog Selfpublisherbibel.de berichtet, ist die Ausschüttung pro gelesener Seite hierzulande auf 0,31216 Cent gesunken.

Vor etwa anderthalb Jahren lag dieser Wert noch bei 0,4255 Cent. Im April 2017 wurden in Deutschland 4,9 Milliarden Seiten von eBooks der Selbstverleger geschmökert. Im März waren es circa 5,1 Milliarden Seiten.

Kindle Unlimited Vergütung: Deutschland enttäuschend

Deutschland nimmt die letzte Position bei der Entlohnung pro gelesener Seite ein. Die erwähnten 0,31216 Cent liegen auf ähnlich niedrigem Niveau wie Brasiliens 0,32457 Cent. Hätte Amazon den Fonds nicht um 500.000 Euro gesenkt, sähe es für die Kindle-Unlimited-Autoren besser aus.

Anstatt 16,6 Millionen Euro liegt der weltweite Fond nun bei 16,1 Millionen Euro. Unsere EU-Nachbarn aus Frankreich, Spanien, Italien und den Niederlanden werden noch am besten entlohnt. Dort gibt es jeweils 0,45241 Cent für eine gelesene eBook-Seite. Japan verweilt mit 0,43084 Cent pro Seite auf dem zweiten Rang.

Abrechnungen noch nicht vollständig

Ein paar Zahlen fehlen allerdings noch. Für Kindle Unlimited in Kanada, Indien, Mexiko und Australien liegen noch keine Abrechnungen vor. Ein finaler Vergleich ist also noch nicht möglich. Dennoch dürften die deutschen Selbstverleger wenig begeistert von ihrem Erlös sein.

Quelle: selfpublisherbibel

Kindle Unlimited: Deutschland bei Vergütung im April nur Schlusslicht
4.2 (84%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2978 Mal gelesen!