Mit dem Diamond Tab zeigt der französische Hersteller Archos schon vor der IFA 2015 ein spannendes LTE-Tablet. Hier scheint ein würdiger Konkurrent für Apples iPad Mini 3 zu lauern.

Archos Diamond Tab: Viel Power zum kleinen Preis

Schickes Design und fast lückenlose Ausstattung: Diamond Tab (c) Archos

Schickes Design und fast lückenlose Ausstattung: Diamond Tab (c) Archos

Das neu vorgestellte Diamond Tab von Archos hat eine durchaus vorzeigbare Ausstattung. Der verbaute Octa-Core-Prozessor MediaTek MT8752 überraschte uns schon beim Test des Pearl Touchlet X10.Octa positiv.

Ihm zur Seite stehen 3 GB RAM und der Nutzer hat 32 GB für seine Daten zur Verfügung, die sich sogar mittels microSD aufstocken lassen. Das 7,9 Zoll große Display kommt mit 2K-Aufklösung (2.048 x 1.536 Pixel) daher und befindet sich somit auf einem Niveau mit dem iPad Mini 3.

Weitere Ausstattung des Archos Diamond Tab

Die Basishardware liest sich also überaus gut, was man auch bezüglich des Funkfuhrparks sagen kann. Neben WLAN im schnellen n-Standard, Bluetooth 4.0 und GPS wurde auch ein SIM-Kartenschacht verbaut, der LTE in der Kategorie 4 ermöglicht.

Somit sind bis zu 150 Mbit/s erreichbar. Das Betriebssystem Android 5.1 Lollipop ist sehr aktuell und die Kameras mit 5 Megapixeln hinten sowie 2 Megapixeln vorne ausreichend bestückt. Der verbaute 4.800 mAh umfassende Akku könnte hingegen etwas größer ausfallen.

Preis und Verfügbarkeit des Archos Diamond Tab

Auf der kommenden IFA 2015 in Berlin wird das Tablet ausführlich vorgestellt. Ab Oktober wird man das Gerät dann im Onlineshop des Herstellers erwerben können. Der Preis beläuft sich auf 199,99 Euro, was gemessen an der sehr kompletten Ausstattung gerechtfertigt erscheint.

Mit den neuen Smartphones 50e Helium und 50 Cesium sowie dem Diamond Tab hat Archos interessante Produkte im Gepäck.

Archos Diamond Tab: Dieses Tablet ist ein Herausforderer für das iPad Mini 3
4.3 (86.67%) 3 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1371 Mal gelesen!