Für Freunde des iPads von Apple könnte es bald eine neue Version der Einsteiger Variante des Tablets geben. Denn schon auf der WWDC 2018 könnte das Unternehmen ein neues 9,7 Zoll iPad präsentieren.

Das berühmte Portal Digitimes ist für gewöhnlich sehr gut informiert was die Zuliefererkreise anbelangt. Ein neuer Bericht von den Kollegen bestätigt nun, was andere bereits früher geschrieben hatten: Dass ein neues Billig-iPad schon sehr bald kommen soll. Dann kann es eigentlich nur auf der WWDC Keynote gezeigt werden. Die WWDC 2018 findet offiziell vom 4. bis 8. Juni statt und wird mit einer Präsentation am Montag, dem 4. Juni, eingeläutet. Vermutlich wird das Apple Team dort also ein neues iPad zeigen.

Konzept eines neuen iPad Pro

Nur ein neues Einsteiger Gerät oder auch neue iPad Pros?

Digitimes schreibt von einem iPad, das sogar unter 300 US-Dollar kosten könnte. Damit ist das bereits mehrfach (auch von anderen Quellen) erwähnte Update für das jetzige „iPad 9,7 Zoll“ gemeint. Doch zusätzlich könnte Apple auf der WWDC auch endlich das langersehnte große Update für die Pro Reihe der iPads bringen.

Wir hatten darüber schon des Öfteren geschrieben. Ein iPad mit Face ID, deutlich dünneren Displayrändern ohne HomeButton und mit allen möglichen Verbesserungen rund um das Gehäuse steht in den Startlöchern. Ein neuer A12 Chip wäre mit Sicherheit auch verbaut. Dieses Jahr steht also wohl ein Design Upgrade für die iPads an, nachdem es schon seit einigen Jahren Hauptschlich um die Spezifikationen geht.

Ob wir dieses rundum erneute und vermutlich extrem teure neue iPad aber auch schon auf der WWDC zu sehen bekommen, ist indes noch unklar.

Apple könnte neues Billig-iPad am 4. Juni vorstellen
4 (80%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 36913 Mal gelesen!