Begeistert das Apple iPhone 6s neben der verbesserten Hardware auch mit der Akkulaufzeit? Ein umfassender Vergleich mit der Konkurrenz zeigt durchaus gute Optimierungsarbeit.

iPhone 6s: Design kontra Akkugröße

Das iPhone 6s hat einen Akku mit 1.715 mAh (c) Apple

Das iPhone 6s hat einen Akku mit 1.715 mAh (c) Apple

Das Äußere seiner Smartphones ist Apple besonders wichtig, aber um die schlanke Bauweise zu erreichen, müssen auch Kompromisse eingegangen werden. Dennoch fiel das iPhone 6s mit 7,1 Millimeter Dicke sogar um 0,2 Millimeter üppiger als das iPhone 6 aus.

An einem größeren Akku liegt das aber nicht, denn die Stromversorgung wurde sogar von den 1.810 mAh des Vorgängers auf 1.715 mAh gedrosselt. Das sind beides keine Rekordwerte, was sich aber nicht so gravierend wie gedacht auf die Ausdauer auswirkt.

Die nachfolgenden Ergebnisse basieren auf den Messungen des US-amerikanischen Blogs GSMArena.

Telefonie-Test des iPhone 6s

Vieltelefonierer sollten ein anderes Smartphone in Erwägung ziehen (c) GSMArena

Vieltelefonierer sollten ein anderes Smartphone in Erwägung ziehen (c) GSMArena

Bei der maximalen Gesprächszeit hat Lenovo die Nase vorne. Das Vibe Z2 Pro kommt mit seinem 4.000 mAh starken Akku auf 33 Stunden und 20 Minuten. Samsungs Galaxy S6 (2.550 mAh) weist hier 19 Stunden und 48 Minuten auf.

Das LG G4 hält trotz imposanten 3.000 mAh nur 16 Stunden und 40 Minuten durch, das liegt wahrscheinlich an der verwendeten IPS-LCD-Technik. Das iPhone 6s bildet bei den Telefonaten mit 9 Stunden und 41 Minuten fast das Schlusslicht.

Nur die BlackBerry-Smartphones Z10 und Curve 9380 liegen noch dahinter.

Wie sich das iPhone 6s mit der Konkurrenz im Surf-Test schlägt, lest ihr auf der nächsten Seite.

Test: Apple iPhone 6s im großen Akku-Vergleich mit der Smartphone-Konkurrenz
4 (80.83%) 24 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2552 Mal gelesen!