Motorola hat gleich drei günstige Smartphones mit guter Leistung präsentiert: das Moto X Play, Moto X Style und Moto G.

Moto G ist schneller und hat bessere Kamera

OnePlus hat das OnePlus 2 präsentiert, Motorola übertrumpft das Ganze mit insgesamt drei günstigen neuen Smartphones. Das Moto G (2015) hat einen 5-Zoll-Bildschirm (1.280 x 720 Pixel) wie sein Vorgänger, der neue 1,5-Gigahertz-Snapdragon-410-Prozessor sorgt aber für mehr Power. Die Hauptkamera hat statt 8 jetzt 13 Megapixel, vorn gibt es 5 Megapixel.

Das Moto G kann individuell angepasst werden (c) Motorola

Das Moto G kann individuell angepasst werden (c) Motorola

Das Moto G (2015) wird in zwei Ausführungen auf den Markt kommen, die einfachere hat 1 GB RAM und 8 GB internen Speicher und soll ab 229 Euro kosten. Das zweite Modell bringt 2 GB RAM und 16 GB Speicher mit. Dafür wird ein Preis von mindestens 279 Euro verlangt. Will man sein Moto G anpassen (Customizing), wird es etwas teurer.

Der Speicher kann per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Außerdem ist das Moto G nach IPX7 wassergeschützt und beherrscht LTE-Funk. Das Smartphone ist 155 Gramm schwer und zwischen 6,1 und 11,6 Millimeter dick. Als Betriebssystem wird Android Lollipop 5.1 mitgeliefert.

Gleich 2 neue Moto X – Play und Style

Statt nur eines neuen Moto X bringt Motorola in diesem Jahr gleich zwei neue Smartphones – das Moto X Play und das Moto X Style. Das Moto X Play hat einen 3.630-mAh-Akku, es soll mit einer Akku-Ladung rund 48 Stunden durchhalten.

Das Moto X Play ist eines der Nachfolgemodelle des Moto X (c) Motorola

Das Moto X Play ist eines der Nachfolgemodelle des Moto X (c) Motorola

Dafür verantwortlich ist unter anderem der 5,5 Zoll große Bildschirm, der nur eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel bietet. Außerdem kommt der vergleichsweise stromsparende Qualcomm Snapdragon 615 zum Einsatz, der Achtkernprozessor taktet mit 1,7 GHz.

Das Moto X Play hat 2 GB RAM und 16 oder 32 GB Speicher. Das Gerät wiegt 169 Gramm und ist 10,9 Millimeter dick. Wie das Moto X Style hat auch das Play eine 21-Megapixel-Frontkamera. Die Rückkamera hat jeweils 5 Megapixel.

Moto X Style besser ausgestattet als das Play-Modell

Das Moto X Style ist noch etwas besser ausgestattet als das Moto X Play. Der 5,7 Zoll große Touchscreen hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. Der Hexa-Core-Prozessor Snapdragon 808 taktet mit 1,8 GHz. Es gibt 3 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher, der per microSD-Karte um 128 GB erweitert werden kann.

Das Moto X Style ist besser ausgestattet als das Play (c) Motorola

Das Moto X Style ist besser ausgestattet als das Play (c) Motorola

Der 3.000-mAh-Akku im Moto X Style verspricht nur einen Tag Durchhaltevermögen, dafür kann er dank Schnellladetechnik innerhalb von nur 15 Minuten für weitere 10 Stunden genutzt werden. Das Style ist 11,1 Millimeter dick und wiegt 179 Gramm.

Das Moto X Play wird ab 349 Euro (16 GB) bzw. 429 Euro (32 GB) kosten, der Preis steigt jeweils, wenn das Smartphone in Motorolas Moto Maker angepasst wird. Das Moto X Style mit 32 GByte soll im September 2015 auf den Markt kommen und ab 499 Euro kosten.

Günstige neue Smartphones: Motorola präsentiert Moto X Play, Moto X Style und Moto G
4 (80%) 6 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1069 Mal gelesen!