Lasst uns doch mal ein bisschen ins Reich der Verschwörungstheorien und Gerüchteköche abtauchen. Denn die haben sich was ganz Besonderes ausgedacht, warum Apple beim iPhone 7 nicht so richtig auf die Tube drückt. Ihr werdet überrascht sein zu lesen, was das ist.

iPhone 7: Kaum Innovation, ist das der Plan?

Das iPhone 7 hat den meisten Branchenbeobachtern bisher nicht mehr als ein müdes Gähnen abluchsen können. Allen Infos nach, die bisher so kursieren, gibt es nicht den erhofften großen Design-Sprung, und auch bei den Features scheint Apple sich zurückhalten wollen. Einzige vieldiskutierte Neuerung ist eine, die den wenigsten iPhone-Fans gefällt: Der 3,5-mm-Klinkenanschluss für die Kopfhörer wird gestrichen.

iPhone 7: Das soll das Gehäuse des neuen Apple-Smartphones sein (c) nowhereelse.fr

Künftig sollen kabelgebundene Kopfhörer nur noch über einen mitgelieferten Adapter über den Lightning-Port verwendet werden können. Wenigstens könnte es eine Dual-SIM-Funktion geben. Auch zwei Hauptkameras könnten verbaut werden, aber auch das ist ja jetzt kein Killer-Feature. Wie also will Apple die neuen iPhones an Mann und Frau bringen?

Der Cowen-&-Co.-Analyst Timothy Arcuri hat da eine ganz eigene Erklärung: Apple habe beim iPhone 7 ganz bewusst auf Innovationen verzichtet. Klingt erst mal seltsam, der Analyst hat aber ganz schlüssige Argumente für seine Interpretation der Gemengelage. Eine Stagnation bei den Absatzzahlen sei für den Herbst und das neue iPhone-Modell bewusst einkalkuliert, der große Knaller soll im kommenden Jahr mit dem iPhone 8 kommen.

10 Jahre iPhone: Feature-Feuerwerk beim iPhone 8?

Denn 2017 feiert Apple 10 Jahre iPhone, da muss natürlich was ganz Großes her. Und warum sollte Apple sein Pulver schon ein Jahr vorher verschießen. Außerdem, so Arcuri, sei dann auch der Wunsch der aktuellen iPhone-Besitzer, ein neues Modell zu kaufen, noch einmal rasant angestiegen. Analysten erwarten also für 2017 den ganz großen Verkaufserfolg.

Dazu passt auch, dass der Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster einen rasanten Kursanstieg der Apple-Aktie für die kommenden Wochen erwartet, so wie das auch schon in den vergangenen Jahren vor der Vorstellung eines neuen iPhones der Fall war. Einer Umfrage zufolge sollen knapp 15 Prozent der aktuellen iPhone-Besitzer den Kauf des iPhone 7 planen, immerhin 29 Prozent sagen „vielleicht“.

Bild geleakt: So soll das iPhone 7 aussehen

Und noch eine spannende iPhone-7-News am Schluss. Der französische Blog nowhereelse.fr will an ein Foto gekommen sein, das das iPhone 7 zeigt – zumindest dessen Rückseite. Demzufolge könnte Apple auf die nicht ganz so schicken Antennenlinien verzichten. Ansonsten erinnert das Gehäusedesign an die Vorgänger. Es dürfte sich wieder um ein Aluminium-Gehäuse handeln.

So soll das iPhone 7 aussehen (c) nowhereelse.fr

iPhone 7: Kommt da was ganz Großes auf uns zu?
4 (80%) 7 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2346 Mal gelesen!