Seit der Ankündigung des Amazon-Chefs Jeff Bezos, schon nächste Woche einen neuen Kindle-eReader (Kindle Voyage 2?) vorzustellen, gibt es viele Spekulationen um mögliche Features. So soll Amazon eine Solar-Hülle in der Mache haben.

Bezos-Tweet kündigt neuen Kindle-eReader an

Ein Tweet des Amazon-Chefs Jeff Bezos sorgt in der eBook- und eReader-Fan-Gemeinde seit Montag für Aufregung. Per Twitter kündigte Bezos einen neuen Top-eReader an, der die 8. Kindle-Generation einläuten soll. Weitere Details sollen aber erst in der kommenden Woche verraten werden. Kein Wunder, dass die Gerüchteküche brodelt.

Wird der Kindle Voyage 2 ultraschlank dank Akku-Hülle? (c) Amazon

Wird der Kindle Voyage 2 ultraschlank dank Akku-Hülle? (c) Amazon

Eine glaubhafte Hardware-Spekulation kommt von dem renommierten Wirtschaftsblatt Wall Street Journal. Kollege Greg Bensinger berichtet in dem entsprechenden Artikel von einer Solar-Hülle, an der Amazon gerade arbeite. Diese soll für eine verlängerte Akku-Laufzeit sorgen.

Darüber hinaus werde der neue Kindle-eReader, wahrscheinlich ein Update des teuren Kindle Voyage (Test), ultraschlank, was ebenfalls mit dem Akku zu tun habe. Im eReader selbst soll sich nämlich nur ein wenig leistungsfähiger und daher schmaler Akku befinden, die Power für eine längere Ausdauer werde in die Hülle ausgelagert.

Abnehmbare Akku-Hülle versorgt Kindle-eReader mit Strom

Bei der Akku-Hülle soll es sich dem WSJ zufolge aber vorerst nicht um die kolportierte Solar-Hülle handeln, diese komme später. Die für die kommende Woche erwartete Hülle soll aufladbar, aber nicht mit dem neuen Kindle-eReader fest verbunden sein. Das Case soll dann zum Beispiel in den Urlaub genommen werden können, wenn eine lange Akkulaufzeit ohne schnelle Lademöglichkeit erforderlich ist.

eReader und Akku-Hülle sollen in Amazons Forschungslabor unter den Codenamen Whiskey und Soda laufen. Die Solar-Hülle heißt intern angeblich Sunkiss. Zu den Preisen konnte auch das WSJ nichts in Erfahrung bringen. Auch, ob die Hüllen für ältere Kindle-Modelle passen, ist nicht bekannt. Mal sehen, wann neue Details geleakt werden. Ansonsten müssen wir uns wohl bis zur nächsten Woche gedulden.

eReader-Hülle mit Solar-Modul von Bookeen

Eine eReader-Hülle mit Solar-Modul hatte zuletzt der französische Hersteller Bookeen vorgestellt. Eine Stunde Sonne soll dabei für einen eBook-Lesen reichen. Das dürfte selbst bei einem Urlaub an der Ostsee machbar sein.

Solar- und Akku-Hülle: Neuer Kindle-eReader soll ultraschlank werden
3.9 (78%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3621 Mal gelesen!