Wir haben die Ehre, euch als erster Blog Deutschlands einen Testbericht zum Alcatel Pop 4S bieten zu können. Das Smartphone ist das aktuelle Flaggschiff der Mittelklasse-Baureihe und wartet für unter 200 Euro mit spannenden Features, wie einem Full-HD-Display, einem Selfie-Blitz und einem Octa-Core-Prozessor, auf. Ob das Gesamtpaket stimmt, klärt der Alcatel Pop 4S Test.

cleverALLNET

Alcatel Pop 4S: Chinese mit französischem Namen

Das Alcatel Pop 4S (c) Andre Reinhardt

Das Alcatel Pop 4S (c) Andre Reinhardt

Viele Leser kennen sicherlich noch die bekannte Smartphone-Marke Alcatel. Den Konzern aus Frankreich gibt es zwar noch, jedoch vornehmlich als Netzwerkausrüster, die Handy-Sparte hat vor einigen Jahren das chinesische Unternehmen TCT Mobile übernommen.

Alcatel Pop 4S bei Amazon kaufen

Wer kein Marken-Junkie ist und mehr auf den Inhalt als auf das Hersteller-Logo Wert legt, konnte schon oft bei den Alcatel-Modellen viel Smartphone für vergleichsweise wenig Geld erhalten.

Beim Pop 4S staunt man teils nicht schlecht, was der Hersteller alles für Highlights für etwa 199 Euro realisiert hat. Vor allem das große und hochauflösende Display, die lichtstarke Hauptkamera (Blende f/2.0) und der MediaTek Helio P10 Octa-Core Prozessor sind nicht selbstverständlich für diese Preisklasse.

Außerdem setzt das Alcatel Pop 4S auf das aktuelle Android 6.0 Marshmallow als Betriebssystem.

Hier die Spezifikationen im Überblick:

  • 5,5 Zoll IPS-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel
  • MediaTek Helio P10 Octa-Core-Prozessor mit bis zu 1,8 Gigahertz
  • Mali T-860 Grafikchip
  • 2 GB RAM
  • WLAN, Bluetooth 4.2, GPS, 3G, 4G (LTE CAT6)
  • Micro-USB, 3,5-mm-Klinkenanschlus
  • 16 GB interner Speicher (erweiterbar per microSD)
  • 13-Megapixel-Hauptkamera und 5-Megapixel-Frontkamera (mit Selfie-Blitz)
  • 2.960 mAh Akku (nicht wechselbar)
  • Android 6.0 Marshmallow
  • Fingerabdrucksensor
  • 1x Nano-SIM-Kartenschacht, 1x Micro-SIM-Kartenschacht, 1x microSD

Auf den ersten Blick verwundert diese Ausstattungsliste durchaus – denn es scheint alles zu passen. Full-HD, großer Akku – und sogar LTE Cat 6. Gibt es hier also den neuen Preis-Leistungs-Sieger?

Der Lieferumfang des Alcatel Pop 4S

Die Schachtel kommt größtenteils in Weiß daher und macht einen hochwertigen Eindruck. Das Smartphone an sich ist vor einem orangenen Hintergrund abgebildet. Hinten findet man die Spezifikationen wieder.

Besonders stolz ist Alcatel auf seinen Fingerabdrucksensor, den man in der Tat nur selten in der unteren Mittelklasse findet. Beim Lieferumfang gibt es keine Überraschungen, der wechselbare Akku ist präsent, genauso wie die typischen In-Ear-Kopfhörer und ein Micro-USB-Daten-/Ladekabel.

Die Anleitungen verwirren jedoch erst, denn das dicke Büchlein ist nicht etwa eine vollwertige Dokumentation zur Bedienung, sondern beinhaltet Sicherheitshinweise in vielen Sprachen.

Ein kleines Heftchen für die ersten Schritte gibt es jedoch ebenfalls.

Gehäuse und Verarbeitung des Alcatel Pop 4S

Das Alcatel Pop 4S (c) Andre Reinhardt

Das Alcatel Pop 4S (c) Andre Reinhardt

Unweigerlich kommt einem – wie schon beim HTC 10 – Samsung in den Sinn, wenn man die Vorderseite des Pop 4S betrachtet. Der ovale Home-Button ist eben bei den meisten Leuten als Erkennungsmerkmal des südkoreanischen Herstellers in den Köpfen verankert.

Auch bei Alcatel beinhaltet diese Taste einen Fingerabdrucksensor. Die zwei beleuchteten Sensor-Tasten daneben sehen schick aus und sind leuchtstark. Clever: Wenn man den Finger auf den Fingerabdrucksensor legt, leuchten die benachbarten Buttons auf – praktisch im Dunkeln.

Oben gibt es die 5-Megapixel-Frontkamera samt LED-Blitz und die Hörmuschel. An der linken Seite hat Alcatel gar keine Bedienelemente verbaut, rechts sind schließlich die Lautstärkewippe und der Ein-/Ausschalter. Der Rahmen des Pop 4S ist aus Plastik.

Die Rückseite des Handys hat eine Metalloptik, die das Mobiltelefon sehr edel wirken lässt. Haptisch macht das Material zwar eher den Eindruck von Kunststoff, fühlt sich jedoch trotzdem gut in der Hand an.

Bei unserem Testgerät knarzt der Akkudeckel leider an manchen Stellen, ansonsten macht das Smartphone einen robusten Eindruck. Weiter geht es im Alcatel Pop 4S Test mit dem Display.

Dieser Artikel wurde schon 9303 Mal gelesen!