Das wohl billigste Tablet der Welt wird noch in diesem Jahr auf den britischen Markt kommen. Die indische Firma Datawind bringt das UbiSlate 7Ci aka Aakash 2 zum ersten Mal in die westliche Hemisphäre. 29,99 Pfund (knapp 35 Euro) soll das 7-Zoll-Gerät nur kosten. Insgesamt kommen vier Datawind-Tablets in den Verkauf – das teuerste, das UbiSlate 3G7, soll 99,99 Pfund (gut 118 Euro) kosten.

Solide Billigkost: UbiSlate 7Ci

Wenden wir uns aber dem UbiSlate 7Ci zu, das unter Android 4.0.4 läuft und einen 4 GB Flash-Speicher mitbringt, der Micro-SD-Karte erweitert werden kann. Neben dem 7-Zoll-Display (TFT, kapazitiv) ist auch eine VGA-Kamera an Bord. Unter der Haube arbeitet ein auf 1 GHz getakteter Cortex A8-Prozessor, es gibt 512 MB RAM. Ins Internet geht es via WLAN-Verbindung, ein USB-Anschluss ist auch vorhanden. Insgesamt sind das keine Überwerte, aber die darf man sich für umgerechnet 35 Euro auch nicht erwarten – solide Billigkost, würde ich sagen.

UbiSlate 7Ci Tablet bald für 35 Euro in UK (c) Datawind

UbiSlate 7Ci Tablet bald für 35 Euro in UK (c) Datawind

Der Gang auf den ersten westlichen Markt ist wohl Teil der Expansionsbestrebungen, die sich ansonsten auf den indischen Markt und andere Entwicklungsländer beschränken. Insgesamt soll Datawind bisher rund 1 Million Billig-Tablets abgesetzt haben. Schon bald soll eine vierte Version der Billig-Tablet-Reihe, das Aakash 4, auf den Markt gebracht werden, das über einen 1,5 GHz Dual Core A9 Prozessor und 1 GB RAM verfügen soll. Damit läge das Billig-Tablet von diesen technischen Details her zumindest auf dem Papier gleichauf mit Apples iPad.

via TechCrunch

 

UbiSlate 7Ci: Datawind bringt 35-Euro-Tablet nach Großbritannien
3.9 (77.89%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1557 Mal gelesen!