Alle, die weiterhin frustriert auf das verschobene Yotaphone oder eine der E-Ink-Cases für Smartphones warten, können nun eine Alternative ins Auge fassen. Onyx bringt das E-Ink-Smartphone Boox E43 noch in diesem Jahr auf den Markt, wie Charbax von armdevices.net direkt vom Hersteller erfahren konnte. Das Android-Smartphone mit E-Ink-Display wird dann der erste eReader auf dem Markt mit einem Freescale i.MX6 Solo Lite Single Core ARM Cortex-A9 Prozessor.

Onyx Boox E43: E-Ink-Display und Frontlight

Das Onyx Boox E43 kommt mit 4,3 E-Ink-Display (Auflösung: 800 x 480 Pixel). Es läuft mit Android 2.3, dem auf 1 GHz getakteten Prozessor und 512 MB RAM. Mit an Bord sind ein microSD-Kartenslot, eine WLAN- und eine Bluetooth-Verbindung sowie Unterstützung für EDGE- und GSM-Netzwerken. Das E43 hat einen kapazitiven Touchscreen und Frontlight. Das Gerät soll 120 Gramm wiegen und der Akku rund 2 Wochen durchhalten.

E-Ink-Smartphone Onyx Boox E43

E-Ink-Smartphone Onyx Boox E43

Zum Preis wurde noch nichts bekannt gegeben. Der wird sich aber wahrscheinlich unter dem des Yotaphone bewegen, hier wird ein Preis von 500 Euro kolportiert. Das Besondere am YotaPhone: Das Gerät ist nicht nur ein vollwertiges Smartphone (Android 4.1), sondern sorgt mit dem zusätzliche E-Ink-Display auf der Rückseite für Komfort – etwa, wenn es um das Lesen von eBooks, digitalen Zeitungen oder Website-Artikeln geht.

via The Digital Reader

 

Boox E43: Onyx E-Ink-Smartphone mit Frontlight und Android kommt noch 2013 [Video]
4 (80%) 7 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2390 Mal gelesen!