Mit dem ThinkPad 10 hat Lenovo das erste Tablet vorgestellt, das von Haus aus mit Windows 10 ausgestattet ist. Das Gerät kann als direkter Konkurrent zu Microsofts Surface 3 angesehen werden.

Lenovo ThinkPad 10 – Alternative zum Surface 3?

Lenovo ThinkPad 10: Windows 10 inklusive (c) Lenovo

Lenovo ThinkPad 10: Windows 10 inklusive (c) Lenovo

Der Ansatz hinter beiden Produkten ist derselbe. Man möchte ein kompaktes, aber dennoch leistungsstarkes Gerät an den Kunden bringen, das sich bei Bedarf in ein Netbook verwandeln lässt.

Bei Lenovo setzt man allerdings ein geringfügig kleineres Display ein. Während das Surface 3 einen Bildschirm mit eher unüblichen 10,8 Zoll aufweist, bleibt der chinesische Konkurrent beim Industriestandard von 10,1 Zoll. Mit 1.920 x 1.200 (224 ppi) Pixel hat das Gerät zudem eine minimal niedrigere Auflösung.

Microsofts Tablet wird mit einem 1.920 x 1.280 auflösenden Display betrieben.

ThinkPad 10 vs. Surface 3: Kernhardware nahezu identisch

Beim ThinkPad-Prozessor hat man die Wahl zwischen den Quad-Core-Chipsätzen Intel Atom Z8500 mit bis zu 2,24 Gigahertz oder dem Atom Z8700 mit bis zu 2,6 Gigahertz. Weitere Optionen umfassen 2 GB oder 4 GB RAM und 64 GB oder 128 GB interner Speicher. Letzterer lässt sich mittels microSD-Karte aufrüsten.

Diese technischen Daten kommen bekannt vor, kein Wunder, so spiegeln sie auch die Basis des Surface 3 wider. Beim Zubehör sieht man ebenfalls Ähnlichkeiten, denn ein Ultrabook Keyboard als Tastatur und ein Stylus bilden wie bei Microsoft die wichtigsten Erweiterungen.

Die Kameras hingegen sind beim Surface 3 höher auflösend, Lenovo gewährt nur 5 Megapixel hinten (mit LED-Blitz) und 1,3 Megapixel vorne. Eine optionale LTE-Variante wird es ebenfalls geben.

Im Sommer soll das ThinkPad 10 weltweit mit vorinstalliertem Windows 10 erhältlich sein. Das Gerät kann man dann ab 549 Dollar erwerben, bei uns sind es dann sicher 549 Euro.

Quelle: PhoneArena

ThinkPad 10 vs. Surface 3: Lenovo fordert Microsoft heraus
3.5 (70%) 2 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1730 Mal gelesen!