Die Stiftung Warentest hat sich kurz vor Jahresende noch eine Tablet-Armada zur Brust genommen. Ganze 20 Geräte wurden geprüft. Am meisten überzeugte Samsung, das Tolino Tab 8 hingegen bildet das Schlusslicht.

Wer sich ein neues Tablet zulegen möchte, informiert sich meist zuerst in Testberichten, welches Gerät für ihn am besten geeignet wäre. Die Stiftung Warentest wird hierbei als gemeinnützige Organisation besonders gerne zu Rate gezogen. Jetzt wurden 20 Tablets unter die Lupe genommen.

Wir geben hier einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der aktuellen Tablet-Tests. Diese wurden in drei Kategorien unterteilt: 6,8 bis 8,4 Zoll, 8,9 bis 10,0 Zoll und 12 bis 13 Zoll.

Tablet-Test: Samsung heimst zwei Mal Gold ein

Das Samsung Galaxy Tab S 10,5 LTE konnte mit der Note 1,8 bei Stiftung Warentest überzeugen (c) Samsung

Das Samsung Galaxy Tab S 10,5 LTE konnte mit der Note 1,8 bei Stiftung Warentest überzeugen (c) Samsung

Mit einem hauchzarten Vorsprung bei den Unternoten konnte sich das Galaxy Tab S 8.4 LTE an die Spitze setzen. Denn genauso wie das folgende Sony Xperia Z3 Tablet Compact haben beide die Endnote 1,9.

Bronze sichert sich Apple mit dem iPad Mini 3, welches eine Wertung von 2,3 bekam. Diese Geräte sind alle im kleineren Bereich um die 8 Zoll anzutreffen.

Bei der nächstgrößeren Disziplin legt abermals Samsung vor und überzeugte mit der Bestnote von 1,8 beim Galaxy Tab S 10,5 LTE. Silber krallte sich das Apple iPad Air 2 mit einer 2,2 und der letzte Platz auf dem Treppchen geht an Amazon. Das Fire HDX 8.9 konnte, genauso wie das Nexus 9, die Note 2,4 ergattern.

Tolino Tab 8 hinkt der Konkurrenz hinterher

Das Tolino Tab 8 beeindruckt mit der Note 3,4 nicht so sehr, kostet aber auch weniger als die Konkurrenz (c) Thalia

Das Tolino Tab 8 beeindruckt mit der Note 3,4 nicht so sehr, kostet aber auch weniger als die Konkurrenz (c) Thalia

Im Bereich der 8,9 bis 10 Zoll großen Tablets gewinnt das Gerät der Tolino-Allianz, das Tolino Tab 8, keinen Blumentopf. Mit einer Note von 3,4 konnte man gerade sich noch ein „befriedigend“ sichern, und das hat auch seinen Grund.

Die Akkulaufzeit betrug beim Surf-Test lediglich 4:40 Stunden, was weniger als die Hälfte der Top-Geräte darstellt. Die fehlende rückseitige Kamera und die subjektiv schlechte Handlichkeit wurden dem Hersteller ebenfalls zum Verhängnis. Man sollte sich jedoch vor Augen halten, dass das Tolino Tab 8 weniger als die Hälfte der Top-Geräte kostet.

Die Qual der Wahl beim Tablet-Kauf

Die großen Hersteller punkten vor allem mit sehr potenter Hardware, knackscharfen Displays und spannenden Features. So kann das Sony Xperia Z3 Tablet Compact mit einem Staub- und Wasserschutz dienen und das Kindle Fire HDX 8.9 von Amazon bietet eine Mayday-Funktion für direkten Support per Video-Chat.

Das Lenovo Yoga Tablet 2 Pro 13, welches ein „gut“ bei der Benotung in der Kategorie 12 bis 13 Zoll bekam, hat sogar einen integrierten Beamer. Wer all die Hardware-Power und den Schnickschnack nicht braucht, kann aber auch ruhig zu einem günstigeren Tablet greifen.

Quelle: Lesen.net

Stiftung Warentest: Samsung-Tablets top, Tolino Tab 8 flop
3.3 (66.67%) 3 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3913 Mal gelesen!