Samsungs Produktstrategie ist schwer durchschaubar. Das neueste Mitglied der A-Reihe kommt in Form des Tablets Galaxy Tab A daher. Das hört sich nach einem Premium-Produkt an – aber stimmt das auch?

Mit dem Galaxy Alpha führte Samsung das erste hochwertige Mobilgerät ein. Daraus entstand dann die A-Reihe, in der sich Smartphones wie das Galaxy A3 und das Galaxy A5 tummeln. Sie alle haben eine hochwertige Verarbeitung gemeinsam, die Hardware schwankt hingegen bei der Qualität.

Ob das Galaxy Tab A auch ein Aluminiumgehäuse haben wird, ist uns nicht bekannt, die Spezifikationen lesen sich allerdings ernüchternd.

Die technischen Daten des Galaxy Tab A

Das Galaxy Tab A kann in den Farben Weiß und Schwarz bestellt werden (c) Samsung

Das Galaxy Tab A kann in den Farben Weiß und Schwarz bestellt werden (c) Samsung

Schon bei Smartphones gibt es große Aufschreie, wenn die Auflösung lediglich HD (1.280 x 720 Pixel) beträgt. Diese müssen aber nur mit einem meist 4 bis 6 Zoll großem Display auskommen, Samsungs neues Tablet bietet jedoch 9,7 Zoll.

Auf dieser Diagonalen vereinen sich allerdings nur 1.024 x 768 Bildpunkte. Eine scharfe Darstellung muss man also nicht erwarten. Das Display soll laut Samsung für hohen Komfort beim Lesen von eBooks, Magazinen oder E-Mails sorgen.

Der Snapdragon 410 Quad-Core-Prozessor mit 1,2 Gigahertz ist in der unteren Leistungsklasse einzureihen, 2 GB RAM gehen hingegen noch in Ordnung.

Kamerafans werden bei 5 Megapixeln hinten und 2 Megapixeln vorne ausreichend bedient, eine Pixelflut brauchen viele Anwender hier bei einem Tablet nicht. Der 6.000 mAh umfassende Akku sollte gemäß der niedrigen Auflösung lange halten, und als Betriebssystem gibt es Android 5.0 Lollipop.

Der Nutzer hat 16 GB zur Verfügung und kann den Datenplatz per microSD erweitern.

Preis und Verfügbarkeit des Galaxy Tab A

Das Design erinnert an die Smartphones der A-Reihe (c) Samsung

Das Design erinnert an die Smartphones der A-Reihe (c) Samsung

Für einen Preis von 299 Euro in der WLAN- beziehungsweise 349 Euro in der LTE-Variante wird das Tablet ab Ende April über den Ladentisch gehen. Das mutet dann doch etwas teuer an, zumal das Galaxy Tab 4 10.1 aus eigenem Hause schon ab rund 200 Euro zu haben ist.

Dieses hat ein größeres und höher auflösendes Display sowie einen besseren Akku. Lediglich bei den Kameras und beim Arbeitsspeicher (nur 1,5 GB RAM) muss man Abstriche hinnehmen. Wirklich empfehlenswert wird das Galaxy Tab A also erst nach einem angemessenen Preissturz.

Wir wollen aber fair sein, richtig beurteilen lässt sich das Preis-/Leistungsverhältnis natürlich erst nach einem ausführlichen Test.

Galaxy Tab A 9.7: Technische Spezifikationen im Überblick

Betriebssystem: Android 5.0 (Lollipop)
Konnektivität: (LTE), GSM, UMTS, WLAN, Bluetooth, USB 4.1, GPS 2.0
Display: 9,7 Zoll (Auflösung: 1.024 x 768 Pixel)
Prozessor: 1,2-GHz-Quad-Core
Arbeitsspeicher: 1,5 GB RAM (Wi-Fi) bzw. 2 GB RAM (LTE)
Größe: 166,8 x 242,5 x 7,5 mm
Gewicht: 450 Gramm (Wi-Fi), 453 Gramm (LTE)
Akku: 6.000 mAh
Hauptkamera: 5 Megapixel, Autofokus; Frontkamera: 2 Megapixel
Speicherkapazität: 16 GB eMMC (davon nutzbar ca. 10,97 GB, erweiterbar um bis zu 128 GB per microSD-Karte)

Quelle: Samsung

Samsung Galaxy Tab A: Einsteiger-Tablet zum fast Premium-Preis
3.8 (75%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1603 Mal gelesen!