Ein paar Jahre nach dem ersten und ein paar Stunden vor dem 5. iPad hat Nokia in Abu Dhabi sein erstes Tablet vorgestellt: das Lumia 2520. Das Windows 8.1 RT Tablet kommt mit einem 10,1 Zoll großen Full-HD-Display (Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel, 218 ppi), soll 499 Dollar kosten und noch vor Weihnachten in den Verkaufsregalen landen – allerdings wohl nur in den USA, Großbritannien und Finnland. Hierzulande werden wir uns bis nächstes Jahr gedulden müssen, um das Nokia Lumia 2520 in Händen halten zu können.

Nokia Lumia 2520: Tablet mit Power

Nokia Lumia 2520 im ersten Hands-on (c) YouTube/Nokia

Nokia Lumia 2520 im ersten Hands-on (c) YouTube/Nokia

Während das Display nicht mit den neuesten Modellen der Konkurrenz mithalten kann, bringt das Nokia-Tablet unter der Haube ordentlich Power mit. Der auf 2,2 GHz getaktete Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor dürfte – flankiert von 2 GB RAM – für schnelle Reaktionen sorgen. Die integrierten 32 GB Speicher können via MicroSD-Card noch aufgestockt werden. Neben WLAN kann das Nokia-Tablet auch UMTS (LTE). An Bord ist eine 6,7-MP-Kamera hinten (vorn: 2 MP), die Akkulaufzeit gibt Nokia mit bis zu 25 Stunden an. Das Lumia 2520 ist etwas leichter (615 Gramm) und dünner (8,9 Millimeter) als das aktuelle iPad – mal sehen, ob Apple da heute Abend noch einmal nachlegen kann.

Hier ein erstes Hands-on des Nokia-Tablets Lumia 2520:

Ebenfalls fast im Tablet-Bereich rangieren die neuen Nokia-Riesen-Smartphones Lumia 1520 und das etwas abgespecktere, dafür auch deutlich günstigere Lumia 1320 mit ihren 6-Zoll-Displays (Auflösung: 1.920 x 1.080). Das Flaggschiff Lumia 1520 besticht mit einer 20-GB-Kamera, 32 GB integriertem Speicher, 2,2 GHz Prozessor und 25 Stunden Gesprächsdauer (3G). Neu ist auch die Storyteller-App (steht auch für das Tablet zur Verfügung) – eine Art Geotagging-Dienst für die selbst aufgenommenen Fotos.

[print_gllr id=11273]

 

Nokia-Tablet Lumia 2520 im ersten Hands-on [Video]
4.1 (81.54%) 13 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3015 Mal gelesen!