170 Millionen iPads sind seit dem Launch der ersten Generation verkauft worden. Das könnten im Weihnachtsgeschäft einige mehr werden. Der Gerüchte über die neuen iPads gab es im Vorfeld mal wieder viele. Nun ist der Vorhang gelüftet. Apple-Boss Tim Cook hat heute seine neue Tablet-Generation vorgestellt: das iPad Air und das iPad Mini 2, das das erhoffte Retina-Display mitbringt. Das iPad Air kommt mit einem 9,7 Zoll Display, ist aber um 43 Prozent dünner (7,5 Millimeter) als sein Vorgänger und deutlich leichter (469 Gramm).

iPad Air bestellen

iPad Air und iPad Mini 2: Schneller und schärfer

Im Inneren werkelt der aus dem iPhone 5S bekannte A7-Prozessor. Das iPad Air soll 8 Mal schneller sein als das iPad der ersten Generation. Die Grafik soll sogar um das 72-Fache beschleunigt worden sein. Die Akkulaufzeit wird mit 10 Stunden angegeben. Mit an Bord: Eine 5 MP iSight Kamera, eine 1080p HD-Video-Kamera und Dual-Mikrofon. Verkaufsstart ist der 1. November 2013 – auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das iPad Air wird es in den Farben Silber, Weiß, Grau und Schwarz geben. Kostenpunkt: ab 469 Euro.

Das neue iPad Air: schneller, dünner und leichter (c) Apple

Das neue iPad Air: schneller, dünner und leichter (c) Apple

Das iPad Mini – das die wichtigste Nachricht – bekommt sein Retina-Display. Das 7,9 Zoll Display bekommt also eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel (326 ppi). Auch hier ist ein A7-Prozessor inside, was die CPU um das 4-Fache, die Grafik um das 8-Fache beschleunigt. Das iPad Mini 2 (auch in Silber, Weiß, Grau und Schwarz) kostet ab 389 Euro und soll Ende November auf den Markt kommen. Das iPad Mini 1 wird dafür nur mehr 289 Euro kosten. Auch neue iPad-Hüllen hat Apple vorgestellt. Aber dazu und zu allen Einzelheiten der iPad-Vorstellung später mehr.

iPad Mini 2 mit Retina-Display (c) Apple

iPad Mini 2 mit Retina-Display (c) Apple

iPad Air bestellen

Nachlesen könnt ihr die gesamte Apple-Präsentation auf die Minute genau, inklusive vieler schöner Fotos, im Engadget-Live-Blog.

Zuvor hatte Nokia am Vormittag in Abu Dhabi sein erstes Tablet vorgestellt, das Lumia 2520. Das 10,1 Zoll Tablet läuft unter Windows 8.1 RT und kommt mit viel Power unter der Haube (2,2-GHz-Prozessor, 2 GB RAM, 32 GB interner Speicher). Zwar ist das Nokia Lumia 2520 etwas leichter und dünner als das iPad 4, das ist aber mit dem iPad Air nun obsolet. Von der Display-Auflösung her (1.920 x 1.080 Pixel) kann das Nokia-Tablet mit den iPads ohnehin nicht mithalten. Dafür ist eine 6,7-MP-Kamera an Bord und das Tablet ist auch in der Basis-Version (499 Dollar) mit LTE-Mobilfunk-Möglichkeit ausgestattet.

iPad Air und iPad Mini 2 mit Retina-Display: Apple präsentiert neue Tablet-Generation
4.1 (81.18%) 17 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3250 Mal gelesen!