Google hat gestern, Mittwoch, sein neues Nexus 7 Tablet spendiert, das genauso heißt wie sein Vorgänger und deswegen als Nexus 7 2 oder Nexus 7 (2013) bezeichnet wird – wir bleiben einfach bei „neues Nexus 7“. Beim neuen Google-Tablet überzeugen vor allem der schnelle Quad-Core-Prozessor und die Full-HD-Auflösung des Displays (1.920 x 1.200 Pixel), außerdem wird darauf erstmals Android 4.3 zum Einsatz kommen. Das neue Nexus 7 soll schon in wenigen Tagen in den USA auf den Markt kommen – 239 Dollar kostet die 16-GB-Variante, 269 Dollar das 32-GB-Modell. Der Deutschlandstart soll in einigen Wochen erfolgen, Euro-Preise wurden noch nicht bekanntgegeben.

Vergleich: Nexus 7 vs. iPad Mini vs. Kindle Fire HD

  • Alt gegen Neu – Nexus 7 vs. Nexus 7

Aber wie schlägt sich das neue Nexus 7 gegenüber dem alten Nexus 7 und den wichtigsten Konkurrenten iPad Mini (Apple) und Kindle Fire HD (Amazon). Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat das neue Nexus 7 in fast allen Belangen die Nase vorn. Beim Display steht eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel (323 ppi) der des Vorgängers von nur 1.280 x 800 Pixel (216 ppi) gegenüber. Der Prozessor ist beim neuen Nexus 7 laut Google um 80 Prozent schneller. Auch beim Arbeitsspeicher (2 GB) kann das alte Nexus 7 nicht mithalten, genauso wenig wie bei der Akkuleistung, obwohl da noch keine Einzelheiten bekannt sind. Die LTE-Funktionalität, die einen weiteren Pluspunkt des neuen Nexus 7 darstellen könnte, steht allerdings wohl nur in den USA zur Verfügung.

Neues Google Nexus 7 Tablet im Vergleich (c) Best Buy

Neues Google Nexus 7 Tablet im Vergleich (c) Best Buy

  • Wahre Display-Größe – Nexus 7 vs. iPad Mini

Im Vergleich zum iPad Mini muss das neue Nexus 7 zwar bei der Displaygröße (7 vs. 7,9 Zoll) zurückstecken, allerdings wird dadurch die geringe Displayauflösung des iPad Mini 1.024 x 768 Pixel (163 ppi) noch deutlicher. Auch beim Prozessor liegt das neue Nexus 7 deutlich vorn. Bei der Akkuleistung kann wieder nur gemutmaßt werden, aber die von Google angegebene Möglichkeit, 9 Stunden durchgängig Videos abzuspielen, lässt das Nexus 7 hier ebenfalls vorn liegen. Beim Arbeitsspeicher liegt das iPad Mini mit seinen 512 MB RAM weit zurück, die Verbindungsmöglichkeiten (WLAN, Bluetooth, LTE) sind wiederum ähnlich. Insgesamt aber auch hier ein deutlicher Punktsieg für das neue Nexus 7.

  • Knapp in Front – Nexus 7 vs. Kindle Fire HD

Nicht ganz so deutlich ist die Überlegenheit des neuen Nexus 7 gegenüber dem Kindle Fire HD, vor allem bei der Prozessorleistung kann das Amazon-Tablet mithalten. Die Display-Auflösung ist allerdings mit der des alten Nexus 7 vergleichbar und damit geringer als die des neuen Nexus 7 Tablets. Auch bei Akkuleistung und RAM (2 GB vs. 1 GB) ist das neue Nexus 7 überlegen.

Tablet-Vergleich: Neues Nexus 7 erst einmal überlegen

Bei den Apps lässt sich streiten, ob der Google Play Store, Apples Appstore oder Amazons App Store führend ist, aber selbst diese Pluspunkte können dem Gesamtsieger Nexus 7 den Gewinn des Tablet-Vergleichs nicht streitig machen. Beim Preis kann zwar das Kindle Fire HD (199 Dollar) der vergleichbaren 16-GB-Variante von Googles neuem Nexus 7 (239 Dollar) ein paar Punkte abringen, dafür ist dann aber auch kein LTE an Bord. Das gibt es nur bei Amazons 8,9-Zoll-Kindle Fire HD, das dann allerdings auch 399 Dollar kostet. Das iPad Mini ist mit seinen 329 Dollar in der günstigsten Variante beim Preisvergleich sowieso gnadenlos unterlegen.

Der Vergleich hinkt aber von der Warte aus, dass Google mit dem neuen Nexus 7 mit älteren Geräten konkurriert. Die technische Überlegenheit wird sicherlich geringer, wenn Amazon seine neuen Kindle-Fire-Tablets und Apple ein neues iPad Mini 2 vorstellt. Wir werden den Tablet-Vergleich der großen Rivalen dann noch einmal wiederholen. Vom jetzigen Stand aus gesehen, solltet ihr zum neuen Nexus 7 greifen, wenn es denn in Deutschland erhältlich ist.

via Androidauthority.com

Neues Google Nexus 7 Tablet im Vergleich mit iPad Mini und Amazon Kindle Fire HD
4 (80%) 3 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2746 Mal gelesen!