[Update 31.8.11] HP hat angekündigt, aufgrund der großen Nachfrage das TouchPad noch einmal nachzuproduzieren. Wahrscheinlich bis Ende Oktober wird es also noch einmal HP-TouchPad-Nachschub geben.

[Update 24.8.11] Während HP Deutschland via Facebook den Billigverkauf des HP Touchpads für beendet erklärt hat und auf der deutschen HP-Shopping-Site ein fettes „Ausverkauft“-Schild nicht gerade auf ein Comeback hoffen lässt, steht das HP TouchPad im US-Shop offenbar vor einem Comeback. Dort steht sowohl bei der 16-GB- als auch bei der 32-GB-Version: „Coming soon – Please check back soon“. Ja und nun? Im deutschen HP-Shop steht immerhin „temporarily out of inventory“ (HP TouchPad HP-Shop). Gibt es doch noch Hoffnung? (via)

Oh Mann, das war ein Run. Wegen des Ausstiegs des Computerriesen aus dem WebOS-Tablet-Geschäft hatte HP die Preise für seine HP TouchPads massiv gesenkt – auf 99 Dollar bzw. 99 Euro für die 16-GB-Variante. Die entsprechenden Produkt-Websites in den USA und Deutschland waren innerhalb kürzester Zeit down. Glücklich darf sich schätzen, wer noch eines der Geräte ergattert hat.

HP TouchPad: Nach Ausverkauf bei eBay und im Amazon-Marketplace?

Nun sind die WebOS-Tablets nämlich restlos ausverkauft, wie HP per Twitter bestätigt hat. Allerdings dürfte man in den nächsten Tagen nicht nur in einigen Elektronikmärkten, sondern auch bei eBay oder im Amazon-Marketplace fündig werden. Dann vielleicht nicht mehr für 99 Euro, aber auf jedenFall günstiger als die ursprünglich aufgerufenen – und zwischendurch bereits gesenkten – 479 Euro.

Ausverkauf beim HP TouchPad (c) HP.com

 

via Focus Online

HP TouchPad kaufen? Sorry, leider ausverkauft.. [Update]
3.9 (77.78%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2192 Mal gelesen!