Der chinesische Hersteller Haier, der bisher eher für Haushaltsgeräte bekannt ist, hat im Vorfeld der CES 2014 in Las Vegas zwei dünne Android-Tablets mit 7,85- (HaierPad Mini 781) und 10-Zoll-Display (HaierPad Maxi 1043) und ein Smartphone mit 6-Zoll-Display (HaierPad H6000) vorgestellt. Das Besondere: Die Geräte sind allesamt vergleichsweise günstig und das HaierPad Mini 781 soll mit 6,6 Millimetern „Dicke“ das dünnste Tablet der Welt sein.

HaierPad Mini 781: Dünnstes Tablet der Welt

Das kleine Haier-Tablet ist nicht nur ultradünn, sondern mit 290 Gramm auch vergleichsweise leicht. Zudem sollen das Aluminium-Gehäuse und feine Kanten dem 7,85 Zoll großen Tablet ein stilvolles Design verleihen, wie Haier hofft. Unter der Haube werkelt ein leistungsstarker Quad-Core-Prozessor mit 1,6 GHz, an Speicherplatz gibt es entweder 8 oder 16 GB. An Bord sind auch zwei Kameras mit 5 Megapixel (hinten) bzw. 2 Megapixel (vorn). Kostenpunkt: 199 Euro (8 GB) bzw. 229 Euro (16 GB). Das HaierPad Mini 781 soll ab Februar 2014 im Regal stehen.

HaierPad 781: Dünnstes Tablet der Welt (c) Haier

HaierPad 781: Dünnstes Tablet der Welt (c) Haier

Darüber hinaus hat Haier dann auch ein 10-Zoll-Tablet im Angebot, das HaierPad Maxi 1043. Dieses ist ebenfalls nur 6,9 Millimeter dick (zum Vergleich: Apples iPad Air ist 7,5 Millimeter dick), das geringe Gewicht wird ebenfalls durch das Aluminium-Gehäuse erreicht. Das Display kommt mit einem IPS-HD-Display (1.920 x 1.200 Pixel), für die Leistung sorgen ein Quad-Core-Prozessor mit 1,6 GHz, die aktuelle Android 4.2 Version und der große Arbeitsspeicher von 2 GB. Die Akkulaufzeit wird mit bis zu 6 Betriebsstunden angegeben. Der Preis beträgt 329 Euro (ab April 2014).

Ein Smartphone mit 6-Zoll-Full-HD-Display (fast schon ein Phablet) mit 1.920 x 1.080 Pixeln (373 ppi) bringt Haier ebenfalls in Kürze auf den Markt. Das HaierPad H6000 bietet 2G- und 3G-Empfang, 2 GB Arbeitsspeicher, Bluetooth und GPS, außerdem können zwei SIM-Karten gleichzeitig eingelesen werden. Eine 13-Megapixel-Rückkamera mit Autofokus und LED-Blitz ist ebenso an Bord wie die 5-Megapixel-Frontkamera. Auch nicht schlecht: Das Haier-Smartphone wiegt 205 Gramm und ist 8,2 Millimeter dick. Der 3200 mAh Akku soll eine Laufzeit von bis zu 12 Betriebsstunden ermöglichen. Erhältlich ist das HaierPad H6000 ab April 2014 zu einem Preis von 349 Euro.

Haier bringt dünne Android-Tablets und großes Smartphone [CES 2014]
3.8 (76.25%) 16 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1494 Mal gelesen!