Aufmerksame Stammleser von eBook-Fieber erinnern sich sicherlich noch, dass wir über das Earl-Tablet berichteten. Ein Outdoor-Android-Tablet mit E-Ink-Display. Nun wurde die Veröffentlichung des Geräts erneut verschoben.

Ein Android-Tablet mit geschützter Hülle, mit dem man auch noch eBooks in der Qualität eines eReaders schmökern kann. Tolle Idee, oder? Das Earl-Tablet hat durchaus Potenzial, leider scheint die Realisierung des Gerätes aber alles andere als einfach zu sein.

Das Earl-Tablet hat durchaus Potential, leider dauert es aber bei der Realisierung

Das Earl Tablet vereint Outdoor-Tablet und eReader, leider dauert es aber bei der Realisierung

Bereits im Mai 2013 haben wir erstmals über das Gerät berichtet, aufgrund eines geänderten Designs wurde die Produktion allerdings auf den Mai 2014 verlegt. Nun kommt die nächste Verschiebung, denn dieses Jahr braucht man nicht mehr mit dem Earl-Tablet zu rechnen.

Mit Glück kommt das Gerät 2015, aber selbst das ist noch nicht in Stein gemeißelt. Derzeit werden noch Tests mit dem Design durchgeführt, das immer noch nicht final zu sein scheint. Das Gerät hat aber eine Chance von 40 Prozent, Stürze aus einer beachtlichen Höhe unbeschadet zu überstehen, gab man auf der Earl-Webseite kund.

Dort findet sich auch ein umfangreiches Statement zur erneuten Verzögerung. Der Hauptgrund scheint beim erneut geänderten Design zu liegen, weshalb weitere Schritte wie eine Zertifizierung und die Fertigung an sich auf Eis liegen.

Die Hardware des Earl-Tablets

Das Gerät wird, sofern es denn erscheint, ein (derzeit) aktuelles Android 4.4-Betriebssystem bieten. Dazu gibt es einen 1-Gigahertz-Dual-Core-Prozessor, 1 GB RAM und 16 GB internen Speicher. WLAN, Bluetooth, NFC und GPS zählen zu den Funkstandards.

Als Display kommt ein 6 Zoll großes Mobius E-Ink-Display mit 1.024 x 758 Pixeln zum Einsatz. Des Weiteren sorgt ein IP68-Standard für den Schutz bei einem Sturz aus zwei Metern Höhe und auch unter Wasser ist das Gerät für eine Stunde in bis zu einem Meter Tiefe geschützt.

Die Betriebsbereitschaft soll zudem zwischen 0 und 50 Grad Celsius gegeben sein,

Das klingt alles durchaus gut und wenn man Interesse hat, kann man das Earl-Tablet auf der Webseite des Entwicklers vorbestellen. Wie lange man dann aber auf das Gerät warten muss, steht in den Sternen.

Quelle: The Digital Reader

Earl: Outdoor-Tablet mit E-Ink-Display erneut verschoben – auf 2015
4.3 (85%) 8 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1885 Mal gelesen!