Oftmals haben wir mehrere Mobilgeräte, etwa zwei Smartphones und ein Tablet, im alltäglichen Einsatz. Um eine reibungslose Synchronisation zwischen mehreren Geräten zu gewährleisten, hat Nextbit den Dienst namens Baton entwickelt.

Nicht alle Apps und Spiele können auf einen Clouddienst zurückgreifen, um Informationen abzulegen und woanders aufzurufen. Wenn man dann eine neue Datei oder einen neuen Spielstand erstellt hat und diese auf einem anderen Gerät nutzen möchte, wird es knifflig.

Mit Baton von Nextbit spielend einfach Daten zwischen mehreren Geräten synchronisieren

Mit Baton von Nextbit spielend einfach Daten zwischen mehreren Geräten synchronisieren

Doch die Lösung naht, in Form von Baton, einem Dienst des Entwicklerteams Nextbit. Das ist ein talentiertes Team bestehend aus 22 Leuten, welche aus den Android-, HTC- und Dropbox-Entwicklungsabteilungen stammen, also über viel Know-how verfügen.

„Es ist ein unglücklicher Verlauf der Geschichte, dass Mobilgeräte und Clouddienste separat entwickelt worden sind. Unser Projekt zeigt, wie es ausgesehen hätte, wenn Mobilgeräte nur drei Jahre später entwickelt worden wären.“

Das sind die Worte des Nextbit-Chefs Tom Moss und dem guten Mann kann man hier durchaus zustimmen. Obwohl sowohl die mobilen Betriebssysteme als auch die Clouddienste weit vorangeschritten sind, wirkt heute immer noch nicht alles wie eine Einheit. Baton soll es nun, zumindest auf Android-Plattformen, richten.

Wie funktioniert Baton?

Der Service integriert sich sehr tief in das bestehende System und operiert auf einem Level, bei dem ein Mitwirken der App-Programmierer nicht notwendig ist. Wenn man also eine Datei mit einem bestimmten Programm erstellt hat und möchte diese auch auf einem anderen Gerät nutzen, muss der Entwickler dieser App sich nicht darum kümmern, dass das mit Baton möglich gemacht wird.

Man kann mit dem Dienst wirklich simpel Daten innerhalb einer App auf ein anderes Smartphone oder Tablet kopieren. Dafür muss man nur nach dem Erstellen neuer Daten das entsprechende Gerät auswählen, das war es auch schon. Dies soll laut Tom Moss für eine einheitliche Nutzererfahrung der Apps über mehrere Geräte sorgen.

Zuvor musste man bei einem weiteren Smartphone oder Tablet erst die App suchen, dann herunterladen, dann öffnen und schließlich die Daten, wenn überhaupt möglich, übertragen. Das geht mit Baton mit einem Touch. Einfach und genial.

Wann kann ich Baton nutzen?

Baton befindet sich gerade in einer geschlossenen Betaversion der beliebten Android Custom-ROM CyanogenMOD. Wenn sich das System auch auf den Weg zu anderen Custom-ROMs und dem „normalen“ Android macht, werden wir euch selbstredend direkt informieren.

Quelle: TechCrunch

Nextbit Baton: Spielend einfach Daten von Apps auf Smartphones und Tablets synchronisieren
4.5 (90%) 2 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3130 Mal gelesen!