Asus hat im Rahmen der Computex 2015 eine ganze Katzenschar aus dem Sack gelassen. Von neuen Smartphones wie dem ZenFone Selfie über das Highend-Tablet ZenPad S 8.0 gab es spannende Vorstellungen.

Wer auf auf der Computex 2015 die neuen Mobilgeräte von Asus bestaunen möchte, wird einiges zu tun haben. Neben Smartphones und Tablets gibt es auch innovative Erweiterungen, die sich sehen – und hören lassen können.

Bitte lächeln: ZenFone Selfie stellt sich vor

Das Zenfone Selfie kommt in vielen Farben daher (c) Asus

Das Zenfone Selfie kommt in vielen Farben daher (c) Asus

„Mach ich Foto, tu ich Facebook“, mit diesem erheiternden Statement wurde auf schlichte Art und Weise der Fokus des mobilen Lifestyles hervorgehoben. Frontkameras und soziale Netzwerke bestimmten einen Großteil unseres Alltags.

Das weiß auch Asus, und deshalb stellte der Konzern das ZenFone Selfie vor. Dieses hat, ähnlich wie das HTC Desire Eye, eine an Saurons Auge erinnernde Optik oberhalb des Bildschirmes. Beide Kameras, vorne und hinten, sind nahezu identisch ausgestattet.

Es gibt satte 13 Megapixel nebst Dual-LED-Blitz für die populären Selbstportraits. Die Blendenöffnung von f/2.0 ist bei der hinteren Einheit jedoch etwas lichtstärker als die f/2.2 an der Front. Bei der Rückseite gibt es ergänzend auch noch einen Laser-Autofokus, während vorne mit 88 Grad Weitwinkel auch Gruppen-Selfies festgehalten werden können.

Die restliche Ausstattung, inklusive des 5,5 Zoll großen Full-HD-Displays, ähnelt dem ZenFone 2. Ein Snapdragon 615 Octa-Core-Prozessor kommt als Motor des ZenFone Selfie zum Einsatz.

Asus ZenFone 2 bekommt alternative Variante

Hersteller wie Samsung machen es schon länger vor und veröffentlichen ein Smartphone-Modell weltweit mit verschiedenen Chipsätzen. Der Intel Atom Z3580 Quad-Core-Prozessor in der bisher bekannten Ausführung des Flaggschiffs ZenFone 2 hat durchaus gute Leistungsreserven.

Trotzdem stellt Asus eine zweite Version vor, die mit einem Unterbau aus dem Hause Qualcomm daher kommt. Das Asus ZenFone 2 mit Snapdragon 615 Octa-Core-Prozessor macht sich bereit. Einen Laser-Autofokus bringt dieses Modell ebenfalls mit.

Dennoch sollte man eher zur Intel-Variante greifen, wenn man die Wahl hat. Diese hat merklich mehr Dampf unter der Haube.

Asus ZenPad S – Tablet-Reihe mit herausragender Ausstattung

Das ZenPad s 8.0 bietet eine gelungene Ausstattung (c) Asus

Das ZenPad s 8.0 bietet eine gelungene Ausstattung (c) Asus

Asus hat sein Tablet-Produktportfolio um drei Geräte erweitert. Bislang sind allerdings die meisten Daten vom 8 Zoll großen ZenPad S bekannt. Mit nur 6,6 Millimetern Dicke und 298 Gramm Gewicht ist dieses Modell sehr filigran ausgefallen.

Das Display löst mit 2.048 x 1.536 Pixel auf und hat ein 4:3-Format, was direkt an das Apple iPad Mini erinnert. Beim Chipsatz setzt Asus auch hier auf Intel und gewährt den schnellen Atom Z3580-Prozessor mit vier Kernen sowie 64 Bit.

Ihm zur Seite steht ein 4 GB großer Arbeitsspeicher – man hat also quasi ein Tablet-Gegenstück zum ZenFone 2 realisiert. Stereo-Lautsprecher mit Dolby DTS sollen überdies Audiofans zufriedenstellen.

Das Modell mit 7-Zoll-Bildschirm ist dann eher für Einsteiger gedacht und wird nur 1.024 x 600 Pixel bieten. Abschließend sei noch das Flaggschiff mit 10,1 Zoll umfassendem Display erwähnt, welches eine externe Tastatur als Zubehör bekommen soll. Damit wird das Gerät zum Netbook-Ersatz.

Auf der nächsten Seite zeigen wir euch das neue Transformer Book mit Windows 10, die neue Smartwatch und cooles Zubehör von Asus.

Computex 2015: Asus zeigt innovative Smartphones und Tablets sowie spannendes Zubehör
3.9 (77.27%) 22 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1748 Mal gelesen!