Geht es nach Datenspuren, die bei einem Test auf der Benchmark-Seite GLBenchmarks hinterlassen worden sind, wird es demnächst ein 10-Zoll-Tablet von Kobo geben. Das Tablet ist aktuell noch unter dem Codenamen Macallan geführt, könnte aber dann wohl in Kobo Arc 10 HD umgetauft werden. Ob und wenn ja, wann das neue Tablet auf den Markt kommt, steht noch in den Sternen. Der 7-Zöller Kobo Arc ist im vergangenen Weihnachtsgeschäft gelauncht worden – ähnlich könnten die Pläne dieses Mal auch sein – vielleicht mit einer exklusiven Präsentation auf der IFA?

Aktueller 7-Zoll-Bruder des Kobo Arc 10 HD (c) Kobo

Aktueller 7-Zoll-Bruder des Kobo Arc 10 HD (c) Kobo

Neuer Kobo Arc mit hochauflösendem 10-Zoll-Display?

Neben der Display-Größe deuten die technischen Details der mittlerweile gelöschten Benchmark-Test-Daten (einen Screenshot gibt es auf AndroidOS.in) daraufhin, dass der 10-Zöller mit 2.560 x 1.504 Pixel (außerhalb des Testbereichs also mit 2.560 x 1.600 Pixel) auflöst – also in HD-Qualität. Zum Vergleich: Apples iPad mit Retina-Display verfügt über eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel. Auf dem Kobo Arc 10 HD Tablet läuft derzeit noch Android 4.2.2 als Betriebssystem, das neue Google Nexus 7 bringt aber Android 4.3 mit, vielleicht wird das Kobo-Tablet bis zum Launch in Sachen OS noch aufgerüstet. Unter der Haube werkelt ein 1,8 GHz Tegra Vierkern-Prozessor.

Eigentlich ist Kobo ja für seine eReader-Flotte bekannt (neuester Streich: Kobo Glo – Test), das Kobo Arc Tablet (7 Zoll) hat sich aber durchaus als ernstzunehmende Konkurrenz für die Kindle Fire Tablets von Rivale Amazon etabliert. Das Kobo Arc in der 32-GB-Variante kostet aktuell nur noch 167 Euro. Erst vor Wochenfrist ist ein neuer 6-Zoll-eReader von Kobo bei der FCC aufgetaucht, der ebenfalls ins Rennen um die Gunst der Weihnachtskäufer einsteigen könnte.

Kobo Arc (32 GB) bei Amazon

via The Digital Reader

Codename Macallan: 10-Zoll-Tablet Kobo Arc 10 HD bei Test entdeckt
4.2 (84%) 5 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3226 Mal gelesen!