Auf dem Tisch projizierte Tastaturen sind nichts Neues, doch das Kickstarter-Projekt Odin beamt nun die Maus auf eine Oberfläche eurer Wahl. Für Tablets und Netbooks könnte das ebenfalls interessant sein.

Schon vor rund zehn Jahren gab es Laser-Projektionsgeräte, die eurem Desktop-PC oder Mobilgerät eine externe Tastatur bescherten. So etwas ist platzsparend und mutet futuristisch an. Nun kommt das passende Touchpad daher.

Megatron schießt mit Laser-Mäusen

So sieht die ungewöhnliche Odin-Maus aus (c) Serafim

So sieht die ungewöhnliche Odin-Maus aus (c) Serafim

Die Form der von Serafim entwickelten Laser-Maus Odin erinnert etwas an Megatron, den Bösewicht aus der „Transformers“-Saga. Doch wer sich mit der nordischen Mythologie auskennt, weiß, dass die Entwickler dem Gottvater huldigen wollten.

Das martialische Konstrukt macht rein optisch eine Menge her, und das projizierte Touchpad sieht auch nicht fade aus. In typischem Rot lässt man einen Mausersatz mit zwei Tasten auf einer Oberfläche der Wahl erscheinen.

Das Dreiecksymbol ist dabei nicht nur Zierde, es handelt sich um einen programmierbaren Button. Mit diesem kann man eine gewünschte Software oder Aktion ausführen lassen. Odin wiegt nur 40 Gramm und wird über USB mit Strom versorgt.

Odin soll ergonomischer sein

Der Entwickler Serafim führt auch einen gesundheitlichen Aspekt für seine Schöpfung auf. Bei traditionellen Mäusen kann es nach langer Benutzung unbequem werden, bei Odin sei eine natürlichere Haltung der Hand gewährleistet.

Die Schultern und die Armmuskulatur sollen ebenfalls entlastet werden. Odin beherrscht auch Multitouchgesten, mit denen man verschiedene Aktionen wie das Scrollen oder Zoomen in Webseiten bewerkstelligen kann.

Auf der Projektseite ist bislang nur von Mac und Windows die Rede. Wir hoffen, dass Odin auch für Android- und iOS-Tablets genutzt werden kann. Noch diesen Monat soll der Versand erfolgen. Der Preis startet ab 49 US-Dollar (43 Euro).

Futuristischer Maus-Ersatz: Odin projiziert Touchpad auf jede Oberfläche
4.3 (86.67%) 3 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2245 Mal gelesen!