In den ein oder anderen Supermärkten sind bereits jetzt wieder Lebkuchen und Spekulatius in den Regalen zu finden. Viele finden das überzogen, denn immerhin liegt die Weihnachtszeit noch mindestens zweieinhalb Monate entfernt. Doch für die ein oder anderen könnte der verfrühte Wintereinbruch im Supermarktregal ein Ansporn sein: Wie wäre es, wenn man schon jetzt mit der Geschenksuche anfängt? Dann müsste man nicht im Dezember unkreative, überstürzte Online-Bestellungen mit Versandschwierigkeiten und ewig lange Kaufhausschlangen auf sich nehmen.

 Tablet Weihnachtsgeschenk

Weihnachtsgeschenke schon im September besorgen?

Hinsichtlich der vielen E-Book-Reader, die es auf dem Markt gibt, ist es tatsächlich keine schlechte Idee, sich schon jetzt mit den Geräten auseinanderzusetzen. Wer genau weiß, dass er seine literaturbegeisterte Frau mit einem Reader und passenden E-Book perfekt überraschen kann, kann schon jetzt verschiedene Geräte vergleichen. Und auch bei vielen anderen Artikeln lohnt sich das. So lässt sich die eigentliche Weihnachtszeit viel mehr genießen. Die größeren Geschenke sind dann bereits besorgt und in die Kaufhäuser und Shops geht es nur noch für nette Kleinigkeiten.

Was tun, wenn das Geld nicht ausreicht?

Ein E-Book-Reader allein kostet gewiss kein Vermögen, doch zusammen mit anderen Geschenken kann es teuer werden. Die Deutschen geben pro Kopf bis zu 400-600 Euro pro Jahr für Weihnachtsgeschenke aus. Nicht jeder kann es sich just im Dezember leisten. Auch dahingehend ist es deshalb keine verkehrte Idee, schon jetzt mit den Einkäufen zu beginnen und die Kosten also auf mehrere Monate aufzuteilen. Eine andere Möglichkeit wäre die Aufnahme eines kleinen Kredits, den man beispielsweise unter scorekompass.de/#!kreditvergleich vergleichen und zu günstigen Zinsen erhalten kann. Die Raten dafür werden dann das kommende Jahr einfach nach und nach abbezahlt. Wichtig zu erwähnen ist, dass es weniger um einen Kredit für das einzelne Gerät geht, sondern um einen Kredit für alle Geschenke, die zu Weihnachten verschenkt werden sollen.

Was muss bei einem Kredit beachtet werden?

Selbstverständlich ist der Vorschlag mit dem Kredit für alle Geschenke vielleicht nicht nur für das finanziell eher schwächere Publikum geeignet, sondern für jeden, der zu Weihnachten etwas mehr vorhat. Dementsprechend sollte ein Artikel wie dieser auch das Thema betrachten, was eigentlich bei einem Kredit zu beachten ist.

Grundsätzlich ist es wichtig, sich an einen seriösen Anbieter zu wenden und einen möglichst geringen Zinssatz herauszuholen. Die Zinsen bestimmten die Höhe dessen, was zusätzlich zum aufgenommenen Kreditbetrag mit der Zeit zurückgezahlt werden muss. Im zweiten Schritt ist es wichtig, die Laufzeit so zu wählen, dass die Monatsraten später bezahlbar sind. Beachten Sie dies, wenn Sie einen Kredit aufnehmen wollen, machen Sie alles richtig. Weihnachten kann kommen; und die Geschenke werden besser denn je sein.

Bild 1: ©istock.com/asiseeit
Bild 2: ©istock.com/ASIFE

Die Weihnachtszeit naht – ein eBook-Reader als Geschenk?
4 (80%) 9 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 248 Mal gelesen!