Bei der Vorstellung der neuen iPhones, iPhone 6 und iPhone 6 Plus, war irgendwie klar, dass die Smartphones aufgrund der großen Displays Tablets wie dem iPad Konkurrenz machen werden. Jetzt ist es bewiesen.

iPhone-6-Plus-Nutzer verzichten eher auf ihr iPad

Die Betreiber der App Pocket, mit der sich Online-Texte für das spätere Lesen und Videos für das spätere Anschauen speichern lassen, haben die Probe aufs Exempel gemacht. Dabei haben sie zweierlei herausgefunden: Zum einen werden, je größer das Display ist, Texte und Videos eher für später aufgehoben. Die Speicherrate von Artikeln und Videos stieg bei iPhone-6-Plus-Besitzern nach dem Umstieg von einem kleineren Handy um 65 Prozent.

Zum anderen lesen Nutzer eines iPhone 6 am Wochenende 27 Prozent weniger an ihren Tablets, beim iPhone 6 Plus sind es sogar 36 Prozent, die nun weniger am Tablet gelesen werden. Zudem wird offenbar das iPad als Zweitgerät sehr viel öfter zu Hause gelassen, wenn der Nutzer jetzt auch noch ein iPhone 6 Plus hat.

iPhone 5S, iPhone 6 und iPhone 6 Plus vs. iPad (c) Pocket

Zudem gibt Pocket auch eine kleine Anleitung dazu, welches Gerät für welche Zwecke am besten geeignet ist. Das iPhone 6 Plus ist demnach für Leute am besten geeignet, die gerne Videos anschauen. Beide neuen iPhones können von allen genutzt werden, die übers Wochenende nur ein Mobilgerät am Start haben wollen. Wer am Abend im Bett lesen will und noch kein Tablet und kein iPhone besitzt, sollte am ehesten in ein iPad investieren.

via Techcrunch

Vergleich von Smartphone und Tablet: iPhone 5S, iPhone 6 und iPhone 6 Plus vs. iPad
4.3 (86.67%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1647 Mal gelesen!