Über ein Dutzend Samsung-Smartphones sollen ein Update auf Android 6.0 Marshmallow erhalten. Darunter findet sich nicht nur das Galaxy S6, sondern auch der Vorgänger Galaxy S5 und einige A-Modelle.

Samsung-Roadmap offenbart gezielte Update-Pläne

Die angebliche Samsung-Roadmap zum Android-6.0-Marshmallow-Update (c) TimesNews.co.uk

Die angebliche Samsung-Roadmap zum Android-6.0-Marshmallow-Update (c) TimesNews.co.uk

Ende September gab es die ersten Gerüchte zu den Mobilgeräten, die der südkoreanische Hersteller auf die aktuelle Version des Google-Betriebssystems Android 6.0 Marshmallow hieven möchte. Etwas Unmut machte sich allerdings breit, da beispielsweise das letztjährige Flaggschiff Galaxy S5 nicht erwähnt wurde.

Eine Roadmap von Ende Oktober soll nun durchgesickert sein, auf der man unter anderem dann doch das Galaxy S5 vorfindet. Die Samsung-Update-Pläne sind in zwei Phasen unterteilt worden.

Samsung-Update auf Android 6.0 Marshmallow – Phase 1

Als allererstes dürfen sich demnach Besitzer eines Galaxy S6 Edge+ und Galaxy Note 5 über die neue Version im Dezember freuen. Der Januar bringt dann Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge, gefolgt vom Galaxy Note 4 und Galaxy Note Edge im Februar.

Des Weiteren gehören auch Galaxy S5 und Galaxy Alpha zu den Android-6.0-Kandidaten, sie warten jedoch noch auf eine finale Zulassung.

Samsung-Update auf Android 6.0 Marshmallow – Phase 2

Der zweite Schub kommt dann der edlen A-Reihe zugute. So sollen Galaxy A3, Galaxy 5, Galaxy A7 und Galaxy A8 ebenfalls Marshmallow naschen dürfen. Abgerundet wird das zweite Rollout durch Galaxy E5 und Galaxy E7.

Android 6.0 Marshmallow soll auf mehr Samsung-Smartphones kommen als befürchtet (c) Google

Android 6.0 Marshmallow soll auf mehr Samsung-Smartphones kommen als befürchtet (c) Google

Bei all diesen Geräten wird jedoch noch auf ein Absegnen des Herstellers gewartet und einen Veröffentlichungstermin des Updates gibt es hier ebenfalls noch nicht.

Was fehlt in der Update-Liste?

Falls diese Roadmap tatsächlich von Samsung stammt, können Besitzer des Galaxy S5 aufatmen. Hingegen fehlen Geräte wie Galaxy S4, Galaxy S5 Mini und Galaxy S6 Duos. Die Hardware all dieser Handys würde zwar für Android 6.0 ausreichen, es ist aber fraglich, ob Samsung den Aufwand für die Entwicklung in Kauf nimmt.

Wobei beim S6 Duos kaum was zu ändern wäre, schließlich gibt es hier nur die Dual-SIM-Funktionalität, die das normale Galaxy S6 nicht hat.

Quelle: PhoneArena

Samsung-Roadmap geleakt: Diese Galaxy-Smartphones erhalten Android 6.0 Marshmallow
4 (80%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2743 Mal gelesen!