Xiaomi schockt mit dem Redmi Note 2 die Smartphone-Konkurrenz. Das Gerät mit dem unter anderem im HTC One M9+ verbauten Achtkern-Chip MediaTek Helio X10 soll umgerechnet nur 112 Euro kosten.

Xiaomi hat im Rahmen seiner Redmi-Reihe bereits einige spannende Smartphones auf den Markt gebracht. Das Redmi Note 2 ist aber ein echter Knaller und wird – wenn die Hardware hält, was sie verspricht – die Smartphone-Branche kräftig aufmischen.

Redmi Note 2: Leistungsfähiger Prozessor

Der MediaTek-Helio-X10-Prozessor hat acht Kerne und taktet mit 2,0 bzw. 2,2 GHz, ihm zur Seite stehen 2 GB RAM. Darüber hinaus gibt es 16 bzw. 32 GB internen Speicher, der via microSD-Karte ausgebaut werden kann. Ein 5,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln (1.080p) komplettiert das Bild.

Schick, leistungsstark und günstig - das Redmi Note 2 (c) Xiaomi

Schick, leistungsstark und günstig – das Redmi Note 2 (c) Xiaomi

Das Xiaomi Redmi Note 2 beherbergt zudem eine 13-Megapixel-Kamera sowie eine Frontkamera mit 5 Megapixel, einen 3.020-mAh-Akku und Dual-SIM. Neben WLAN (802.11ac) wird man sich wohl auch via UMTS und LTE ins mobile Internet einwählen können.

Redmi Note 2 in buntem Design

Vom Design her erinnert das Redmi Note 2 ein wenig an das iPhone 5c, das Gerät soll in fünf verschiedenen Farben erhältlich sein. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, der Rahmen aus Metall.

Die günstigste Basis-Variante wird wohl nur in China auf den Markt gebracht, aber die Prime-Variante soll auch nur 140 Euro kosten. Wann das Redmi Note 2 nach Deutschland kommt, steht noch nicht fest.

via Ars Technica

Redmi Note 2: Xiaomis Highend-Smartphone-Killer ab 112 Euro
3.9 (77.89%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1314 Mal gelesen!